X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Frühe Bildung

Die ausgeschnittenen Zahlen 1, 2, und 3 in verschiedenen Farben auf einem Tisch. Die Hand eines Mädchens an der Zahl 3.

Sind Sie Fachkraft in einem Kindergarten, einer Kindertagesstätte oder einem Kinderhort? Dann finden Sie hier Arbeitsmaterialien, die Sie bei einer geschlechtergerechten Frühen Bildung unterstützen.

Arbeitsmaterialien sortiert nach Themen

Literatur

Bücher zur Geschlechter- und Familienvielfalt

Die Gemeinschaft von Vater, Mutter und Kind ist das am weitesten verbreitete Familienmodell. Doch immer mehr Kinder leben in anderen Familienkonstellationen. In der Kinderliteratur spiegelt sich diese gesellschaftliche Entwicklung nur selten wieder. Die Bücherliste empfiehlt Bücher für Kinder zwischen drei und acht Jahren, in denen eine Vielfalt von Lebensentwürfen abgebildet wird.

Geschlechter- und Familienvielfalt. Eine Bücherliste für Kinder von 3 bis 8 Jahren (PDF)

Wege aus der Rosa-Hellblau-Falle: Rollenbilder und Geschlechtsstereotype im Kita-Alltag

Auch wenn man Geschlechterklischees längst überwunden glaubte, so werden Eltern immer wieder unerbittlich mit ihnen konfrontiert. Sind Geschlechterunterschiede nicht vielleicht wirklich angeboren und damit eine Lebensrealität? Almut Schnerring und Sascha Verlan beschäftigen sich in ihrem Beitrag mit typischen Rollenklischees,die sich zunehmend wieder in den Köpfen der Betroffenen festsetzen. Ein Aufruf zum Widerstand, der ganz konkrete Tipps bietet, wie sich die Genderfalle im Alltag umschiffen lässt.

AutorInnen: Almut Schnerring/Sascha Verlan

Wege aus der Rosa-Hellblau-Falle (PDF)

Online-Angebote

Die Rosa-Hellblau-Falle

Das Team der Rosa-Hellblau-Falle bietet Fortbildungen, Workshops und Vorträge für alle Zielgruppen. Ihr Fokus liegt auf geschlechtersensibler Pädagogik, Geschlechtergerechtigkeit im Berufsalltag, Rollenklischees im Alltag und wie man ihnen entkommt.

Website und Blog

Pädagogik

Argumente für eine geschlechtersensible Pädagogik

Warum ist geschlechtersensible Pädagogik wichtig? Almut Schnerring, Co-Autorin von Die Rosa-Hellblau-Falle: Für eine Kindheit ohne Rollenklischees stellt auf ihrer Website fünf schlüssige Argumente vor.

Zu den Argumenten auf https://rosa-hellblau-falle.de

Gender in der Kita. Praxisratgeber für Kitaleitungen

Diese von der Pädagogischen Hochschule St. Gallen herausgegebene Broschüre richtet sich an Kita-Leitungspersonen und möchte eine, über das Geschlecht einer Person hinausgehende, Sichtweise anhand von drei Perspektiven näher vorstellen, die allesamt die alltägliche Arbeit in der Kita direkt betreffen: Frauen und Männer im Team, Raum und Angebot, sowie Zeiten, Ordnungen und Strukturen.

Zum Praxisratgeber „Gender in der Kita“ (PDF)

Gender Loops: Praxisbuch für eine geschlechtergerechte und –bewusste Pädagogik in Kindertageseinrichtungen

Im Praxisbuch „Gender Loops“ finden sich erprobte Methoden, Projekte und Analyse-Instrumente, die die Umsetzung einer geschlechterbewussten Pädagogik und weitergehende Gleichstellungsstrategien in Kindertageseinrichtungen befördern. Mithilfe des Praxisbuchs kann auf anschauliche Methoden und Arbeitshilfen zur Erweiterung einer geschlechterbewussten Praxis in einer Kindertageseinrichtung zurückgegriffen werden.

Zum Praxisbuch „Gender Loops“ (PDF)

Gender Perspektiven. Geschlechterbewusste Pädagogik in der Kita

Abschlussbericht des Pilotprojekts im Rahmen des niedersächsischen Orientierungsplanes für Bildung und Erziehung in Tageseinrichtungen für Kinder

Zum Abschlussbericht „Gender Perspektiven“ (PDF)

Handreichung für die Praxis: Geschlechtersensibel pädagogisch arbeiten in Kindertagesstätten

Die Handreichung „Geschlechtersensibel pädagogisch arbeiten in Kindertagesstätten“ soll Impulse für eine geschlechterbewusste und -gerechte Praxis geben. Sie soll die Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätten für pädagogische Kitafachkräfte, Trägerverantwortliche, Kitaleitungen, Erzieherinnen und Erzieher sowie alle, die privat oder beruflich etwas mit Kindertagesstätten zu tun haben, dazu ermutigen, sich mit dem Thema „Geschlecht“ auseinanderzusetzen.

Zur Handreichung „Geschlechtersensibel pädagogisch arbeiten in Kindertagesstätten“ (PDF)

Starke Mädchen – starke Jungen! Geschlechterbewusste Pädagogik als Schlüssel für Bildungsprozesse in der Kita

Diese Praxishandreichung für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen möchte Anregungen und Unterstützung geben, wie Mädchen und Jungen in ihrer Entwicklung, ihrer Individualität und ihren Fähigkeiten begleitet und unterstützt werden können, ohne dass sie von Klischees beeinträchtigt werden, wie „ein richtiges Mädchen“ bzw. „ein richtiger Junge“ zu sein hat.

Zur Praxishandreichung „Starke Mädchen – starke Jungen!“ (PDF)