X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Berufsberatung

Frau am Schreibtisch (der Kopf ist nicht zu sehen) mit Stift in der Hand schreibt auf ein Blatt Papier.

Junge Menschen bei der Berufs- oder Studienwahl geschlechtersensibel zu begleiten stellt an Berufsberaterinnen und Berufsberater besondere Anforderungen. Hier finden Sie zahlreiche Arbeitshilfen und Materialien, die sich in der Praxis vielfach bewährt haben.

Arbeitsmaterialien sortiert nach Themen

Berufsorientierung

AWO-Handreichung: Gendersensible Berufsorientierung im Übergang Schule-Beruf

Die Handreichung bietet die Möglichkeit, sich vertieft mit Erkenntnissen und Erfolgen bei der Entwicklung und Umsetzung gendersensibler Berufsorientierungen und Beratungen in der Praxis auseinanderzusetzen . Sie finden hier Übungen, Beispiele, Methoden und Techniken für eine geschlechterreflektierte Berufsberatung.

Zur AWO-Handreichung (PDF)

„Alles in Balance?“ – Spiel in zwei Varianten

Die eigene Berufs- und Lebensplanung spielerisch erfahrbar zu machen – das ist das Ziel des Spiels „Alles in Balance?“. Es geht darum, Zusammenhänge zwischen den Lebensbereichen bewusst zu erleben und bei neuen Ereignissen die Balance im eigenen Lebensentwurf zu finden. Das Spiel, das in den Editionen Beruf & Leben und Partnerschaft erhältlich ist, kann als Einstieg in Workshops, Veranstaltungen und Diskussionen genutzt werden. Es eignet sich am besten für den Einsatz mit Einzelpersonen oder Kleingruppen.

Zum Spiel „Alles in Balance?“

Genderkompetenz in der Berufsorientierung

Die "Handreichung für Multiplikator_innen" des Handwerkerinnenhaus Köln e.V. stellt den Ansatz des Handwerkerinnenhauses für die tägliche Praxis in Schule, Berufsberatung, Jugendeinrichtung etc. dar.

Zur Handreichung

Gendersensible Berufsorientierung – Informationen und Anregungen

Diese Handreichung richtet sich an Lehrkräfte, Weiterbildner/innen und Berufsberater/innen. Sie kann sowohl im Fach „Berufsorientierung“ als auch im Fachunterricht Verwendung finden. Die Handreichung ist so aufgebaut, dass sie zum einen vertiefende empirisch-theoretische Hintergründe über die Zusammenhänge von Berufswahlprozessen und die Rolle von Geschlecht dabei vorstellt. Zum an-deren wird Material angeboten, dass auch direkt für die Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern geeignet ist.

Zur Handreichung „Gendersensible Berufsorientierung“ (PDF)

Geschlecht und Berufswahl – Horizonte erweitern

Die Berufsorientierung bietet viele Möglichkeiten, die traditionelle Konstruktion und Beschreibung von „Frau und Mann“ in Bezug auf Berufe zu hinterfragen – gerade deshalb stellt der Gender-Aspekt im Berufsorientierungsprogramm eine wichtige Herausforderung dar. Die Broschüre stellt Beispiele guter Praxis des Berufsorientierungsprogramms vor, die zeigen, was alles möglich ist, um junge Menschen geschlechtsneutral verschiedene Berufe praktisch erproben zu lassen.

Zur Broschüre „Geschlecht und Berufswahl – Horizonte erweitern“ (PDF)

Leitfaden Elternarbeit

Eltern sind bei der Berufswahl nach wie vor die wichtigsten Ansprechpartner und Ratgeber für ihr Kind. Unter dem Titel: „Eltern erwünscht!? Wie Zusammenarbeit in der Berufs- und Studienorientierung gelingen kann“ hat SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit einen Leitfaden zur Elternarbeit entwickelt. Er wurde von Expertinnen und Experten aus der Praxis für die Praxis erstellt und richtet sich an Lehr- und Beratungsfachkräfte in der Berufseinstiegsbegleitung.

Zum Leitfaden Elternarbeit

Spiel: "Typisch ich! Finde einen Beruf, der wirklich zu dir passt."

Wenn Jugendliche keine Idee haben, was sie mal werden wollen, hilft der What'sMeBot der Bundesagentur für Arbeit weiter – per What'sApp.

dasbringtmichweiter.de

Themenseite für BO-Coaches auf planet-beruf.de

Wie Berufsberatende Mädchen und Jungen in der Berufs- und Studienorientierung unterstützen können, individuelle Talente und Neigungen zu entdecken, zeigt die Themenseite „Stärken entdecken“ von planet-beruf.de. Die Themenseite bietet dazu Hintergrundinformationen, Checklisten, Tipps sowie weiterführende Informationen.

Zur Themenseite „Stärken entdecken“ für BO-Coaches (planet-beruf.de)

Vermittlung von Berufsbildern – Wirkung und Relevanz von Rollenmustern und Geschlechterstereotypen bei der Beratung junger Menschen. Konzeption eines Gendertrainings

Der Band stellt eine Qualifizierungsmaßnahme vor, die Berufs- und Ausbildungsberatende befähigt, gendergerechte Beratungen und Informationsveranstaltungen professionell durchzuführen. In einem eintägigen Seminar, das als Gendertraining konzipiert ist, werden den Teilnehmenden Rollenmuster und Geschlechterstereotype bewusstgemacht. Das Gendertraining versteht sich als Beitrag zu dem übergeordneten Ziel, mehr Mädchen und junge Frauen für technisch-gewerbliche Berufe und mehr Jungen und junge Männer für soziale Berufe zu gewinnen.

Zum Band „Vermittlung von Berufsbildern“ (PDF)

Wanderausstellungen  

Die Wanderausstellung NEUES AUSPROBIEREN und FÜR DEINE TALENTE! ermöglichen es, den Girls'Day und Boys'Day das ganze Jahr über zum Thema zu machen. Role-Models zeigen Mädchen und Jungen, dass es eine Vielzahl von Berufen gibt, die sie bisher seltener in Betracht gezogen haben.

Zur Wanderausstellung "Neues ausprobieren"
Zur Wanderausstellung "Für deine Talente!"

Handwerk

Wanderausstellung „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“

Rund 200 Erfindungen von mehr als 350 Mädchen – das war das Ergebnis des europaweiten Technik-Kreativ-Wettbewerbs „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“. Die ausgezeichneten Beiträge waren Ausgangspunkt für die Wanderausstellung. Sie präsentiert Erfindungen von Schülerinnen, Auszubildenden und Studentinnen aus den Bereichen Handwerk, Technik und Naturwissenschaften.

Zur Wanderausstellung

Naturwissenschaften

Wanderausstellung „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“

Rund 200 Erfindungen von mehr als 350 Mädchen – das war das Ergebnis des europaweiten Technik-Kreativ-Wettbewerbs „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“. Die ausgezeichneten Beiträge waren Ausgangspunkt für die Wanderausstellung. Sie präsentiert Erfindungen von Schülerinnen, Auszubildenden und Studentinnen aus den Bereichen Handwerk, Technik und Naturwissenschaften.

Zur Wanderausstellung

Partnerschaft | Familie

Wanderausstellung

Die Wanderausstellung NEUES AUSPROBIEREN und FÜR DEINE TALENTE! ermöglichen es, den Girls'Day und Boys'Day das ganze Jahr über zum Thema zu machen. Role-Models zeigen Mädchen und Jungen, dass es eine Vielzahl von Berufen gibt, die sie bisher seltener in Betracht gezogen haben.

Zur Wanderausstellung "Neues ausprobieren"
Zur Wanderausstellung "Für deine Talente!"

„Alles in Balance?“ – Spiel in zwei Varianten

Die eigene Berufs- und Lebensplanung spielerisch erfahrbar zu machen – das ist das Ziel des Spiels „Alles in Balance?“. Es geht darum, Zusammenhänge zwischen den Lebensbereichen bewusst zu erleben und bei neuen Ereignissen die Balance im eigenen Lebensentwurf zu finden. Das Spiel, das in den Editionen Beruf & Leben und Partnerschaft erhältlich ist, kann als Einstieg in Workshops, Veranstaltungen und Diskussionen genutzt werden. Es eignet sich am besten für den Einsatz mit Einzelpersonen oder Kleingruppen.

Zum Spiel „Alles in Balance?“

Soziales | Pädagogik

Plakate zur vergüteten Erzieher/-innenausbildung

Welche Bedeutung haben vergütete Formen der Erzieher/-innenausbildung in Deutschland insgesamt und in den einzelnen Bundesländern? Welche Verdienstmöglichkeiten haben Fachschüler/-innen in vergüteten Ausbildungsmodellen? Wie stellt sich die Anrechnung auf den Personalschlüssel dar? Welche Rolle spielen pädagogische Vorerfahrungen für den Zugang zur Erzieher/-innenausbildung? Auf sieben Plakaten der Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“ werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede vergüteter Ausbildungsmodelle in Deutschland festgehalten.

Zu den Plakaten zur vergüteten Erzieher/-innenausbildung (PDF)

„Zukunftsberuf Erzieher“ – Internetportal für Jungen

Die Internetseite informiert über den Beruf des Erziehers und über die Ausbildung. Videoclips zeigen, dass die Betreuung von Kindern und Jugendlichen anspruchsvoll ist, aber auch viel Spaß macht. Beim Quiz kann man testen, ob man fit für diesen Job ist. Wer mehr erfahren möchte, gelangt über die Linksammlung zu Infos über verwandte Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten.

Zum Portal „Zukunftsberuf Erzieher“

„Zukunftsberuf Pfleger“ – Internetportal für Jungen

Was macht eigentlich ein Gesundheits- und Krankenpfleger, ein Altenpfleger oder ein Heilerziehungspfleger? Die Internetseite stellt diese Berufe vor und zeigt anhand von Videoclips, wie vielfältig und abwechslungsreich der Arbeitsalltag ist. Ein Quiz gibt den Jugendlichen Gelegenheit, selbst herauszufinden, ob einer der Berufe der richtige für sie ist.

Zum Portal „Zukunftsberuf Pfleger“

Technik

Wanderausstellung „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“

Rund 200 Erfindungen von mehr als 350 Mädchen – das war das Ergebnis des europaweiten Technik-Kreativ-Wettbewerbs „Vision 2027 – Erfinde deine Zukunft“. Die ausgezeichneten Beiträge waren Ausgangspunkt für die Wanderausstellung. Sie präsentiert Erfindungen von Schülerinnen, Auszubildenden und Studentinnen aus den Bereichen Handwerk, Technik und Naturwissenschaften.

Zur Wanderausstellung