BP:
 

Klischeefrei-Infothek

Die Klischeefrei-Infothek ist eine digitale Sammlung von Studien, Fachbeiträgen, Arbeitsmaterialien sowie Praxisbeispielen zum Thema klischeefreie Berufs- und Studienwahl. Die Infothek wird laufend erweitert.

Infothek durchsuchen

Suchbegriff
Suche verfeinern

Ihr Suchergebnis

Suchbegriff:
Treffenanzahl: 591 Ergebnisse
Ergebnisse pro Seite:
Bildbeschreibung
© Mehr Männer in Kitas
Erzieher: Die richtige Entscheidung

Imagefilm Erzieherberuf

Die Erzieher Tim und Timo erzählen, warum "Mann" Erzieher werden sollte. Sie berichten über ihre Erfahrungen, in einer Kita zu arbeiten, und erzählen, was ihnen daran gefällt.

Hrsg. Mehr Männer in Kitas
Schlagwort Video
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© KiTa Fachtexte
Gender im Kontext der Arbeit mit Kindern in den ersten drei Lebensjahren

Geschlechtsbezogenes Verhalten tritt in den ersten Lebensjahren weit weniger deutlich in Erscheinung als im Kindergarten- und noch mehr im Grundschulalter. Viele pädagogische Fachkräfte messen daher der Genderthematik in den ersten Lebensjahren keine Bedeutung bei. Dennoch sind geschlechtsbezogene Erwartungen und Verhaltensweisen bereits in den ersten Lebensjahren wirksam, insbesondere durch das Erziehungsverhalten der Eltern.

Hrsg. KiTa Fachtexte
Autor/in Rohrmann, Tim
Schlagwort Fachbeitrag
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© Bundesagentur für Arbeit
Girls’Day Akademie

Zielgruppe: Mädchen der 7. bis 10. Klassenstufe
Dauer: 1 Jahr

Am Girls’Day kommen Mädchen oft erstmalig in Berührung mit naturwissenschaftlich-technischen und handwerklichen Berufen. Für diejenigen, deren Interesse geweckt worden ist, gibt es die Girls’Day Akademie. Ein Schuljahr lang probieren Mädchen aus, ob ihnen technisch-naturwissenschaftliche Fragestellungen liegen.

Hrsg. Bundesagentur für Arbeit
Schlagwort Gutes Praxis-Beispiel
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© OECD
Gleichstellung der Geschlechter

Zeit zu handeln

Dieser neue OECD-Bericht befasst sich mit Lösungsansätzen zur Beseitigung dieser geschlechtsspezifischen Ungleichheiten unter folgenden thematischen Gesichtspunkten: Geschlechtergleichstellung, soziale Normen und öffentliche Politik sowie Geschlechtergleichstellung in Bildung, Berufsleben und Unternehmertum.

Hrsg. OECD
Schlagwort Fachbeitrag
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© Agentur für Gleichstellung im ESF
Junge Frauen und Männer im Übergang von der Schule in den Beruf

Ziel der Expertise ist es, den Akteurinnen und Akteuren, die mit der Umsetzung von ESF-geförderten Programmen im Bereich Übergang Schule-Beruf befasst sind, einen Einblick in die Gender-Aspekte zu vermitteln, die in diesem Gebiet relevant sind und bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming berücksichtigt werden müssen.

Hrsg. Agentur für Gleichstellung im ESF
Autor/in Pimminger, ; Irene,
Schlagwort Fachbeitrag
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© Pinkstinks Germany e. V.
Pinkstinks

Pinkstinks ist ein Magazin, Kampagnenbüro und eine Bildungsorganisation gegen Sexismus. Mit einem Online-Magazin, Bildungsarbeit in Kitas und Schulen sowie digitalen Kampagnen kritisiert Pinkstinks starre Geschlechterrollen in Medien und Werbung.

Hrsg. Pinkstinks Germany e. V.
Schlagwort Portal, Praxis-/Unterrichtsmaterial
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© Universität Bremen
Rent a teacherman

Mehr Männer in die Grundschule

Die von der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der Senatorin für Bildung und Wissenschaft getragene Initiative „Rent a Teacherman“ bietet Grundschulen die Möglichkeit, sich einen Lehramtsstudenten auf Zeit zu „mieten“.

Hrsg. Universität Bremen
Schlagwort Projekt
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© DJI | Uni Hamburg
Sind MINT-Berufe zukunftsträchtig auch für Hauptschülerinnen?

Pädagogische Einflussmöglichkeiten auf die Erweiterung des Berufswahlspektrums

Die Broschüre stellt die Ergebnisse einer qualitativen Untersuchung zur Berufsorientierung von jungen Frauen vor. Im Fokus steht die Beantwortung der Frage nach den Gelingensbedingungen und Barrieren in der Berufsorientierung auf zukunftsträchtige Berufe und in der Erweiterung des Berufswahlspektrums von Hauptschülerinnen. 

Hrsg. Deutsches Jugendinstitut e.V. | Universität Hamburg
Autor/in Hofmann-Lun, Irene; Rother, Jessica
Schlagwort Broschüre, Studie
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© Portal Intersektionalität
Typisch Mädchen – typisch Junge?

(Unterrichts-)Methode

Was ist typisch „männlich“ bzw. „weiblich“? Die Methode regt anhand von Bildern zur Auseinandersetzung mit eigenen und gesellschaftlichen Normen an. Ziel ist die Reflexion zum Thema Identitäten/Geschlechtsidentitäten. Die Teilnehmenden erkennen ihre eigenen, sozialisationsbedingten Prägungen zu „Weiblichkeit" bzw. „Männlichkeit" und die Abhängigkeit eigener Vorlieben von gesellschaftlichen Prägungen.

Hrsg. Bildungsteam Berlin-Brandenburg e. V.
Schlagwort Praxis-/Unterrichtsmaterial
Erscheinungs­jahr 2012
Bildbeschreibung
© Gleichstellungsstelle der Stadt Delmenhorst
Wir werden was wir wollen

Tipps für Mädchen zur Berufswahl

Im Rahmen des Aktionsprogramms „älter, bunter, weiblicher: Wir gestalten Zukunft!“ hat die Gleichstellungsstelle der Stadt Delmenhorst die Broschüren „Wir werden was wir wollen“ herausgegeben. Für Mädchen ist die Version „Tipps für Mädchen zur Berufswahl“ erhältlich.

Hrsg. Gleichstellungsstelle der Stadt Delmenhorst
Schlagwort Broschüre, Gutes Praxis-Beispiel, Praxis-/Unterrichtsmaterial
Erscheinungs­jahr 2012
Seien Sie beim BIBB-Kongress 2022 dabei!