BP:
 
Klischeefrei Infothek

Prekäre Übergänge vermeiden - Potenziale nutzen

Junge Frauen und Männer mit Migrationshintergrund an der Schwelle von der Schule zur Ausbildung

Bildbeschreibung
© FES
Hrsg. Friedrich-Ebert-Stiftung
Autor/in Beicht, Ursula; Granato, Mona
Schlagwort Studie
Erscheinungs­jahr 2011

Expertise im Auftrag des Gesprächskreises Migration und Integration der Friedrich-Ebert-Stiftung

Dieses Gutachten liefert eine detaillierte Analyse der Übergangsprozesse von der Schule in die Ausbildung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Es untersucht die vielfältigen individuellen, aber auch gesellschaftlichen Faktoren (u.a. Geschlecht), die die Einmündung in die Ausbildung beeinflussen. Ein wichtiges Ergebnis ist zum Beispiel, dass junge Frauen mit Migrationshintergrund trotz besserer schulischer Abschlüsse als junge Männer mit Migrationshintergrund größere Schwierigkeiten haben, einen Ausbildungsplatz zu finden.

Zur Veröffentlichung Link als defekt melden