BP:
 
Klischeefrei Infothek

Geschlechtersensibel pädagogisch arbeiten in Kindertagesstätten

Forschungsergebnisse und Praxisempfehlungen

Bildbeschreibung
© Koordinationsstelle „Männer in Kitas“
Hrsg. Koordinationsstelle „Männer in Kitas“
Schlagwort Broschüre
Erscheinungs­jahr 2013

Die vorliegende Handreichung soll Impulse für eine geschlechterbewusste und -gerechte Praxis geben. Claudia Wallner zeigt auf, welche Maßnahmen Kindertagesstätten ergreifen können, um geschlechterbewusster und -gerechter zu werden. Die von einigen Modelprojekten entwickelten und von der Koordinationsstelle zusammengefassten Leitlinien für eine geschlechtergerecht und geschlechterreflektiert arbeitende Kindertagesstätte veranschaulichen beispielhaft, wie Gender als Qualitätsmerkmal in Einrichtungen verankert werden kann. Prof. Dr. Holger Brandes, Markus Andrä, Wenke Röseler und Petra Schneider-Andrich stellen Ergebnisse der Dresdener Tandemstudie vor, die das Verhalten von männlichen und weiblichen Kitafachkräften in alltagsnahen pädagogischen Situationen untersucht und vergleicht. Thomas Kugler und Stephanie Nordt greifen in ihrem Artikel die Aspekte ‚geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in Kindertagesstätten‘ auf. Eine von Michael Cremers und Jens Krabel (von der Koordinationsstelle „Männer in Kitas“) entwickelte Reflexionshilfe zum Umgang mit Gender und Diversität im Team soll Sie darin unterstützen, möglichen Teamdynamiken und -konflikten auf die Spur zu kommen. Eine Checkliste für Bilderbücher sowie Buchempfehlungen unterstützen bei der Auswahl geschlechterbewusster und -gerechter Kinderbücher.