BP:
 
Klischeefrei Infothek

FührMINT Gender Decoder

Bildbeschreibung
© Technische Universität München
Hrsg. Technische Universität München
Schlagwort Portal, Projekt
Erscheinungs­jahr 2020

Der FührMINT Gender Decoder hilft Ihnen dabei zu überprüfen, ob Ihre Stellenanzeigen (oder ähnliche Texte) gender-fair formuliert sind. Eine gender-faire Formulierung meint, ob Ihre Stellenanzeigen ein ausgewogenes Verhältnis an agentischen (stereotyp männlichen) und kommunalen (stereotyp weiblichen) Worten enthalten, sodass sich Männer und Frauen gleichermaßen angesprochen fühlen.

Forschung zeigt, dass Stellenanzeigen für männlich dominierte Berufe und Positionen zumeist sehr viele agentische und nur wenige kommunale Worte enthalten – und damit stark männlich konnotiert formuliert sind. Studien belegen zudem, dass diese stark männlich konnotierte Formulierung von Stellenanzeigen dazu führt, dass sich Frauen weniger angesprochen fühlen und eine geringere Bewerbungsintention zeigen, siehe z.B. Gaucher et al. (2011), Hentschel et. al. (in press), Hentschel et al. (2018).

Zur Veröffentlichung Link als defekt melden