X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Neuer Forschungsüberblick „Geschlechtsunterschiede in der frühen MINT-Bildung“

Logo Haus der kleinen Forscher
© Haus der kleinen Forscher

Die Stiftung Haus der kleinen Forscher hat einen Forschungsüberblick zum Thema „Geschlechtsunterschiede in der frühen MINT-Bildung“ veröffentlicht. Damit können sich alle Interessierten über den neuesten Stand der wissenschaftlichen Auseinandersetzung rund um das Themenfeld informieren.

Die Autorinnen des Forschungsüberblicks, Elisa Oppermann und Lena Keller, haben unter anderem Forschungsliteratur zu folgenden Fragen ausgewertet: Interessieren sich Mädchen in der Kita genauso für das Forschen zu MINT-Themen wie Jungen? Welche Faktoren beeinflussen die Entwicklung von Unterschieden? Wie wichtig ist für Kinder die Orientierung an Menschen ihres Geschlechts? Und welche Rolle spielt das sprachliche Gendern?

Auch wenn der Forschungsüberblick speziell Implikationen für die Stiftungsarbeit liefern sollte, lassen sich die zusammengefassten Forschungsergebnisse für alle am Thema Geschlechterungleichheit in der frühen Bildung gewinnbringend lesen.