Zur Webansicht

 
 
Ausgabe 12 | 18.12.2019
 
IM FOKUS
© Tom Figiel
 

Juliane-Bartel-Medienpreis

Gleichstellung in TV, Hörfunk und Online

 

Elke Büdenbender, Schirmherrin der Initiative Klischeefrei, war am 26. November 2019 in Hannover zur Verleihung des Juliane-Bartel-Medienpreises als Podiumsgast geladen. Mit dem renommierten Preis würdigt das Land Niedersachsen gemeinsam mit dem NDR und der Landesmedienanstalt Autorinnen und Autoren, die in ihren Fernseh-, Hörfunk- und Online-Beträgen auf ernste oder unterhaltsame Weise die Gleichstellung von Frauen und Männern thematisieren und dabei Rollenkonflikte oder Diskriminierungen sichtbar machen. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr unter anderen der Online-Sechsteiler Wie sehr bestimmt das Geschlecht mein Leben?, die Dokumentation Bauhausfrauensowie die Serie Pussy Terror TV mit Carolin Kebekus.

 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
MELDUNGEN
 

20 Jahre Kompetenz(z) in Gender und Diversity

Jubiläum

© kompetenzz
 

Förderung von Chancengleichheit, Vielfalt und Frauen in Technik: dafür steht das Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit mit seiner bundesweiten Arbeit. Zum Jubiläum setzt der Verein, in dem unter anderem die Fachstelle der Initiative Klischeefrei angesiedelt ist, weiterhin auf zukunftsweisende Themen.

 
 
 

Vorzeitige Vertragslösungen in der Ausbildung

Klischeefrei-Faktenblatt

© Servicestelle der Initiative Klischeefrei
 

Wie hat sich die Vertragslösungsquote über die letzten Jahre entwickelt? Wie sieht es mit dem Geschlechterunterschied aus? Welche Gründe haben Auszubildende für vorzeitige Vertragslösungen? Das Klischeefrei-Faktenblatt zu Vertragslösungen von Ausbildungsverträgen beantwortet diese Fragen.

 
 
 

klische*esc-Büchertasche

Geschenktipps zu Weihnachten

© klische*esc
 

Ob in Büchern, Filmen, Liedern, Computerspielen oder Werbung – Kinder werden im Alltag überall mit einengenden Rollenbildern konfrontiert. Die klische*esc-Büchertasche enthält sechs Kinderbücher und eine Infobroschüre zum Umgang mit Stereotypen und Rollenbildern. Für Eltern, Großeltern, Kita-Team, Elternvereine und alle, die ein Weihnachtsgeschenk suchen. klische*esc ist ein Projekt von „Die Rosa-Hellblau-Falle“, einer Partnerorganisation der Initiative Klischeefrei.

 
 
 

Im Schneckentempo: Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen

IAB-Kurzbericht

© Sotopiko | stock.adobe.com
 

2016 hat die Politik das „Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen" eingeführt. Was hat sich seitdem getan? Nichts, so die ernüchternde Feststellung des aktuelles IAB-Berichts. Mögliche Gründe: unter anderen fehlende Verbindlichkeiten und strukturelle Barrieren, bei denen Geschlechterklischees keine unwesentliche Rolle spielen.

 
 
 

Noch weit weg vom Normalfall

Frauen in Bauberufen

© Auremar | stock.adobe.com
 

Vor 25 Jahren fiel das Beschäftigungsverbot für Frauen im Bauhauptgewerbe. Die Branche leidet seit Jahren unter Fachkräftemangel, doch haben Maurerinnen oder Betonbauerinnen immer noch einen Exotenstatus auf den Baustellen. Eine Bestandsaufnahme.

 
 
 

Warum gehen so wenige Frauen zur Feuerwehr?

Feuerwehrfrauen erzählen von ihren Erfahrungen

© Benjamin Nolte | stock.adobe.com
 

Weniger als 2 Prozent der Berufsfeuerwehrleute sind Frauen. Dabei setzt sich der Deutsche Feuerwehrverband seit Jahren für mehr Frauen in den Wehren ein. Zudem mangelt es vielerorts an Nachwuchs. Warum meiden junge Frauen die Feuerwehr? Welche Rolle spielen Geschlechterklischees? Antworten sucht das Online-Magazin jetzt.de.

 
VERANSTALTUNGEN
 

3. Klischeefrei-Fachtagung

Save the date: 8. Juni 2020 | Berlin

© dbb forum berlin
 

Am 8. Juni 2020 findet im dbb forum berlin die 3. Fachtagung der Initiative Klischeefrei statt. Merken Sie sich jetzt schon den Termin vor und geben Sie ihn an Interessierte weiter. Weitere Informationen erhalten Sie Anfang des nächsten Jahres über diesen Newsletter.

 
 
 
 

Fortbildungsseminar Boys in Care

19.03.2020 | Berlin

 

Wie lassen sich Jungen unterstützen, einen sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Beruf zu erlernen? Eine Erweiterung des Berufswahlverhaltens von Jungen in Richtung Fürsorge-Berufe (Care-Berufe) setzt voraus, dass pädagogische Fachkräfte ihnen in der Phase ihrer Berufsorientierung geschlechtersensibel begleitend zur Seite stehen. Im Rahmen der Fortbildung der Alice Salomon Hochschule Berlin werden Methoden erprobt, die in der Arbeit mit Jungen zum Einsatz kommen können, und es fließen Ergebnisse aus der Analyse von Lehr- und Beratungsmaterialien ein.

 
 
 
 

Equal Care Day 2020

28.-29.02.2020 | Bonn

 

Der Equal Care Day ist eine Initiative von klische*esc e.V., einem gemeinnützigen Verein zur Förderung von Wahlfreiheit jenseits limitierender Rollenklischees. Der Aktionstag hat das Ziel, auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Fürsorgearbeit aufmerksam zu machen. Vom 28. bis 29. Februar 2020 veranstaltet der klische*esc e.V. in Bonn ein Event mit CareCamp und Fachkonferenz in den Räumen des Gustav-Stresemann-Instituts sowie einer Equal-Care-Gala im Pantheon.

 
 
 
 

meccanica feminale

18.-22.02.2020 | Schwenningen

 

Die meccanica feminale ist eine Frühjahrshochschule für Studentinnen und interessierte Frauen aus dem Maschinenbau, der Elektrotechnik, dem Wirtschaftsingenieurwesen, der Medizintechnik und angrenzenden Fachrichtungen im MINT-Bereich. Die nächste meccanica feminale findet an der Hochschule Furtwangen, Campus Schwenningen statt und bringt hochschulübergreifend Studentinnen, Wissenschaftlerinnen sowie Fachfrauen aus der Praxis zusammen.

 
IN EIGENER SACHE
 

Neue Partnerorganisationen der Initiative Klischeefrei

Beitritte November/Dezember

 

„Wir machen mit!“ Das sagen immer mehr Unternehmen und Einrichtungen aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung und schließen sich der Initiative Klischeefrei an. Erfahren Sie, wer neu dabei ist.

 
 
 

Frohe Weihnachten...

... und ein gutes neues Jahr!

© Jenko Atamann | stock.adobe.com
 
Dies ist unser letzter Newsletter im Jahr 2019. Wir blicken zurück auf ein ereignisreiches Jahr mit vielen Impulsen für die klischeefreie Berufs- und Studienwahl und mit vielen neuen Partnerorganisationen.
 
Über das Engagement unserer Partnerorganisationen freuen wir uns sehr. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel,  jungen Menschen frei von Geschlechterklischees die Möglichkeit zu geben, sich ihren individuellen Stärken entsprechend zu entfalten. Auch 2020 werden wir Sie in Sachen klischeefreier Berufs- und Studienwahl über diesen Newsletter auf dem Laufenden halten. Empfehlen Sie uns gerne weiter!
 
Wir wünschen Ihnen allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
 
IMPRESSUM
 
Dienstanbieter dieses Newsletters

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
D-53175 Bonn

 
Durchführung

Dieser Newsletter ist ein Informationsservice der Servicestelle der Initiative Klischeefrei.
Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei besteht aus einer Fach- und einer Pressestelle
im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und einer Redaktion,
die im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) angesiedelt ist.

 
Kontakt

Servicestelle der Initiative Klischeefrei
zur Berufs- und Studienwahl
frei von Geschlechterklischees
Fon: 0521 106 - 7351
Mail: info@klischee-frei.de
Web: www.klischee-frei.de

 
Verantwortlich im Sinne des § 55 (2) RStV

Leiter der Servicestelle der Initiative Klischeefrei: Miguel Diaz
Fachstelle der Servicestelle der Initiative Klischeefrei
im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Am Stadtholz 24
D-33609 Bielefeld

 
Internetredaktion

Redaktion der Servicestelle der Initiative Klischeefrei
im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Václav Demling | Christiane Helmstedt | Margit von Kuhlmann
Arbeitsbereich 4.1
Grundsatzfragen, Angebote für die Praxis, Berufsorientierung,
Berufsorientierungsprogramme
Robert-Schuman-Platz 3
D-53175 Bonn

 

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten
des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an folgende E-Mail-Adresse:
newsletter[at]klischee-frei(dot)de

 

Ältere Ausgaben finden Sie in unserem Newsletterarchiv
Zum Archiv

 
 
 
 
GEFÖRDERT VON
 
 
 
 
DIE SERVICESTELLE DER INITIATIVE KLISCHEEFREI
 
 
 
 
 

Newsletter abmelden