Zur Webansicht

 
 
Ausgabe 3 | 21.03.2019
 
IM FOKUS
© Hans-Joachim Rickel | BMBF
 

Frauen machen MINT

Bundesbildungsministerin Karliczek begrüßt 300. Partner im Nationalen Pakt für Frauen in MINT-Berufen

 

„Programmieren, Schweißen, Löten: Das können Mädchen ebenso wie Jungen. Dabei soll jede und jeder aus den individuellen Talenten das Beste machen können – das wünschen wir uns als Bundesregierung gerade auch für die Zukunftsberufe im MINT-Bereich." sagte Bundesbildungsministerin Anja Karliczek anlässlich des Internationalen Frauentags.

 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
MELDUNGEN
 

Aufräumen mit Rollenklischees

Bundesfrauenministerin Dr. Giffey besucht erstes Netzwerk-Treffen der Müllwerkerinnen Deutschlands und packt selbst mit an

© Janine Schmitz | Photothek
 

„Wir müssen aufräumen mit den Rollenklischees. Denn Frauen können alles: Vorstandsvorsitzende, Bauingenieurin, IT-Expertin – und eben auch Müllwerkerin“, unterstrich Franziska Giffey bei der Veranstaltung auf dem Betriebshof Forckenbeckstraße der Berliner Stadtreinigung (BSR). „Gleichstellung hängt von vielen Faktoren ab, das gilt auch für die Berufswahl. Ich möchte eine Arbeitswelt, in der Frauen in typischen Männerberufen genauso gut arbeiten können wie Männer in typischen Frauenberufen.

 
 
 

Aktionsplan MINT

BMBFwill MINT-Bildung stärken

© kompetenzz.de
 

MINT – hinter diesem Schlagwort verbergen sich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. Bis 2022 will das Bundesbildungsministerium (BMBF) mit rund 55 Millionen Euro neue Maßnahmen zur MINT-Förderung finanzieren.

 
 
 

Mit klischeefreier Berufswahl zu mehr Gleichberechtigung

Bundesfamilienministerin Dr. Giffey im Interview mit der Wirtschaftswoche

© Jesco Denzel | Bundesregierung
 

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey betont im Interview mit der Wirtschaftswoche, wie wichtig gute Vorbilder sind, um traditionelle gesellschaftliche Rollenbilder zu verändern.

 
 
 

„Berufsorientierung muss auf Rollenklischees aufmerksam machen“

BIBB-Präsident Esser zur Rangliste der Ausbildungsberufe 2018

© chiradech|Fotolia.de; BIV Steinmetze/Watzke; ZDS/Fröhlich; fgk GmbH; Wieland Werke AG
 

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat die Rangliste der Ausbildungsberufe 2018 veröffentlicht. Über ein Drittel aller neuen Ausbildungsverträge wurde auch 2018 in nur zehn Berufen abgeschlossen.

 
 
 

„Wir sind eigentlich eine Anti-Klischeefirma“

Rosenhagen Metallbau ist 150. Partner der Initiative Klischeefrei

© Rosenhagen (privat)
 

Bereits seit 1952 plant, gestaltet und produziert die Firma Rosenhagen im niedersächsischen Burgwedel Objekte und Bauteile aus Metall. Im Interview erläutert Chefin Bianca Rosenhagen, warum ihr Unternehmen sich für eine klischeefreie Berufswahl stark macht.

 
 
 

„Viele Schülerinnen und Schüler vertreten geschlechterrollentypische Berufswünsche“

Bildungsträger „Zeit & Service" ist neuer Klischeefrei-Partner

© Marco Busch
 

Der Bildungsträger Zeit & Service ist seit 2008 im Bereich der Berufsorientierung aktiv. Klischeefreies Erproben von Berufsfeldern ist für das Unternehmen aus Brake dabei ein wichtiger Aspekt.

 
 
 

Rosa für alle!

Broschüre zu gendersensibler Erziehung in der Kita und Zuhause

© pinkstinks
 

Mit ihrer 28-seitigen Broschüre zu gendersensibler Erziehung in der frühen Bildung gibt die Bildungsorganisation PINKSTINKS Erzieherinnen und Erziehern sowie Eltern ganz konkrete Tipps an die Hand.

 
 
 

Berufsmöglichkeiten mit Mathematik

Handreichung zur Berufs- und Studienorientierung

© komm-mach-mint.de
 

Um Lehrkräfte dabei zu unterstützen, ihren Schülerinnen und Schülern einen Überblick über die Berufsmöglichkeiten in mathematischen und mathematiknahen Bereichen zu geben, hat die Geschäftsstelle von „Komm, mach MINT.“ die Handreichung Mathematik herausgebracht.

 
 
 

MINT & SOZIAL for you | abi» extra

Neuerscheinungen der Bundesagentur für Arbeit

© Bundesagentur für Arbeit
 

Sobald es um die Berufs- oder Studienwahl geht, müssen sich Schüler/innen die folgenden Fragen stellen: „Was kann ich?“ und „Was möchte ich?“. Wie sie Klischees bei der Berufsorientierung überwinden können, zeigt das neue Magazin abi» extra „Typisch Frau, typisch Mann?“. Das Wendeheft MINT & SOZIAL for you bietet eine gute Vorbereitung auf den Girls'Day und Boys'Day.

 
VERANSTALTUNGEN
 

Berufsorientierung ohne Klischees

Vortrag auf YouTube

 

Neu im YouTube-Kanal der „Demografiewerkstatt Kommunen“: ein Vortrag von Miguel Diaz, Projektleiter der Servicestelle der Initiative Klischeefrei, zum Thema „Berufsorientierung ohne Geschlechterklischees“. Der Beitrag wurde im Rahmen des Webinars „Fachkräftemangel im demografischen Wandel klischeefrei begegnen“ gehalten.

 
 
 
 

Girls'Day und Boys'Day

28. März 2019

 

Am 28. März 2019 finden bundesweit die Zukunftstage für Mädchen und Jungen statt. Bis jetzt stehen mehr als 130.000 Plätze für Mädchen und Jungen auf den Anmeldeplattformen zur Verfügung. Sie möchten mit Ihrem Unternehmen, Betrieb oder Einrichtung auch mitmachen?

 
 
 
 

Webinarreihe „MINT und Mädchen"

Online-Fortbildung am 2. April 2019

 

Die Körber-Stiftung bietet im Rahmen des Netzwerks MINT-Regionen derzeit eine Webinarreihe „MINT und Mädchen“ an. Die Online-Fortbildung richtet sich an alle Personen, die in der MINT-Bildung und Berufsorientierung tätig sind.

 
 
 
 

Sorgende Männer – zwischen Selbstsorge und Pflege

Fachforum am 4. April in Kassel

 

Ist Sorgen ein neuer Megatrend im Wandel männlicher Selbstbilder und gelebter Männlichkeiten? Was bedeutet diese neue Verantwortung von Männern für die berufliche Praxis der Pflege, für die Ausgestaltung von Partnerschaften und neuen sozialen Nachbarschaften, für die Entwicklung männlicher Identitäten im Lebensverlauf?

 
 
 
 

WomenPower 2019

Karrierekongress am 4. und 5. April 2019 auf der Hannover Messe

 

Der WomenPower Karrierekongress ist bereits seit 16 Jahren fester Bestandteil der HANNOVER MESSE mit dem Ziel, Frauen im MINT-Bereich zu stärken und sie auf Ihrem persönlichen Karriereweg zu unterstützen.

 
IMPRESSUM
 
Dienstanbieter dieses Newsletters

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
D-53175 Bonn

 
Durchführung

Dieser Newsletter ist ein Informationsservice der Servicestelle der Initiative Klischeefrei.
Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei besteht aus einer Fach- und einer Pressestelle
im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und einer Redaktion,
die im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) angesiedelt ist.

 
Kontakt

Servicestelle der Initiative Klischeefrei
zur Berufs- und Studienwahl
frei von Geschlechterklischees
Fon: 0521 106 - 7351
Mail: info@klischee-frei.de
Web: www.klischee-frei.de

 
Verantwortlich im Sinne des § 55 (2) RStV

Leiter der Servicestelle der Initiative Klischeefrei: Miguel Diaz
Fachstelle der Servicestelle der Initiative Klischeefrei
im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Am Stadtholz 24
D-33609 Bielefeld

 
Internetredaktion

Redaktion der Servicestelle der Initiative Klischeefrei
im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Václav Demling | Christiane Helmstedt | Margit von Kuhlmann
Arbeitsbereich 4.1
Grundsatzfragen, Angebote für die Praxis, Berufsorientierung,
Berufsorientierungsprogramme
Robert-Schuman-Platz 3
D-53175 Bonn

 

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten
des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an folgende E-Mail-Adresse:
newsletter[at]klischee-frei(dot)de

 

Ältere Ausgaben finden Sie in unserem Newsletterarchiv
Zum Archiv

 
 
 
 
GEFÖRDERT VON
 
 
 
 
DIE SERVICESTELLE DER INITIATIVE KLISCHEEFREI
 
 
 
 
 

Newsletter abmelden