Zur Webansicht

 
 
Ausgabe 8 | 19.08.2021
 
IM FOKUS
© Servicestelle der Initiative Klischeefrei
 

Frauen und Männer in der beruflichen Hierarchie

Neues Klischeefrei-Faktenblatt erschienen

 

Die Ungleichheit der Geschlechter auf dem Arbeitsmarkt zeigt sich nicht nur in der Verteilung von Frauen und Männern auf unterschiedliche Berufe. Wie ist das Verhältnis von Männern und Frauen auf unterschiedlichen beruflichen Hierarchieebenen? Wie hoch ist der Frauenanteil in Leitungspositionen in frauendominierten Berufen? Und führt eine Geschlechterquote zu höheren Frauenanteilen? Das neue Klischeefrei-Faktenblatt „Vertikale Segregation des Arbeitsmarktes“ gibt Antworten und erläutert Hintergründe.

 
 
 

Weitere Inhalte

 
 
KLISCHEEFREI-ANGEBOTE
 
© Halfpoint | stock.adobe.com
 

Coaching und Austausch für Eltern: Wie umgehen mit Geschlechterklischees?

Klischeefrei-Online-Seminar | 21.09.2021

 

Ob in Kita, Grundschule, auf weiterführenden Schulen oder später auf dem Berufsweg in Ausbildung und Studium: Jedes Kind wächst mit vielfältigen Erfahrungen auf, zu denen auch Geschlechterklischees zählen. Wie können Eltern ihre Kinder im Umgang damit unterstützen? In unserem Online-Seminar am 21. September um 17:30 Uhr geben Expertinnen und Experten wertvolle Tipps. Mit dabei: Sascha Verlan, Mitbegründer des Equal Care Day und der Rosa-Hellblau-Falle.

 
 
 
© EAM
 

„Wir verfolgen ein Konzept der ganzheitlichen Ausbildung“

Neues Praxisbeispiel im Themendossier „Ausbilderinnen in technisch-handwerklichen Berufen“

 

Unser Themendossier „Ausbilderinnen in technisch-handwerklichen Berufen gewinnen, stärken und halten“ wurde ergänzt durch ein neues Beispiel guter Praxis: Beim Energieversorger EAM in Kassel hält mit Beate Lopatta-Lazar erstmals eine Frau die Zügel der Ausbildung in der Hand. Ihr Konzept der „ganzheitlichen Ausbildung“ stellt die Bedarfe der jungen Menschen in den Mittelpunkt und veränderte die Herangehensweise ans Ausbilden. Im Zentrum der Ausbildung bei der EAM steht das gemeinsame Leben und Lernen am firmeneigenen Ausbildungscampus sowie eine Kultur der Toleranz, des Lernens voneinander und des Miteinanders auf Augenhöhe.

 
 
PARTNERORGANISATIONEN
 
© Sparring Express
 

Klischeefrei im „Sparring Express“ durch Bielefeld

Romy Stühmeier zu Gast bei Lasse Rheingans

 

Rollenklischees bei der Berufswahl, Wege aus der Klischeefalle und die Bedeutung von Vielfalt: dies sind die Themen der 4. Folge des Video-Podcasts „Sparring Express“. Während der Fahrt durch Bielefeld diskutiert Lasse Rheingans mit Romy Stühmeier, Leiterin der Bundeskoordinierungsstelle Boys'Day und Expertin für Digitale Bildung, Chancengleichheit und Diversity, wie Schubladendenken und Rollenklischees die (Arbeits-)Welt formen und wie eine vielfältigere Zusammensetzung von Teams Unternehmen dazu befähigt, die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt zu meistern.

 
 
 
 
© natec

Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Video des Landesverbands für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg (natec)

 

Für den Landesverband für naturwissenschaftlich-technische Jugendbildung in Baden-Württemberg (natec) bedeutet die Partnerschaft in der Initiative Klischeefrei, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und zu klischeefreiem Denken und Handeln zu ermutigen. Was dies im Einzelnen bedeutet erfahren Sie im kurzen Video.

 
 
 
© happy2learn

Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Video von happy2learn

 

Unsere Partnerorganisation happy2learn ist eine „Beratungsorganisation für Studienerfolg und Berufsglück" für junge Menschen am Übergang von Schule, Studium und Beruf. Was bedeutet Klischeefreiheit für happy2learn? Welche Rolle spielt sie bei der Beratung. Das beantwortet dieses kurze Video.

 
 
 
© Region Aachen Zweckverband

Wer ist neu dabei?

Beitritte von Juli bis August 2021

 

Wir machen mit!“ Das sagen immer mehr Unternehmen und Einrichtungen aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung und schließen sich der Initiative Klischeefrei an. Erfahren Sie, wer neu dabei ist und warum, wie zum Beispiel der Region Aachen Zweckverband. Geschäftsführerin Prof. Dr. Christiane Vaeßen: „Wir möchten unsere Erfahrungen einbringen und vom Netzwerk profitieren“.

 
 
 
© BIBB

Erfolgreiche Arbeit in schwierigen Zeiten

BIBB-Jahresbericht 2020 | Videostatement von BIBB-Präsident Esser

 

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat seinen Jahresbericht 2020 veröffentlicht. Er informiert über die wichtigsten Entwicklungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie über die Höhepunkte der Arbeit des BIBB im vergangenen Jahr. Im begleitenden Videostatement bezieht Präsident Esser Stellung zu den massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Ausbildungsmarkt. Er fordert Maßnahmen, vor allem bei der Berufs- und Studienorientierung junger Menschen, um dem Fachkräftemangel zu begegnen. Zudem weist er auf positive Entwicklungen wie die Digitalisierung der beruflichen Ausbildung hin.

 
 
 
© Gorodenkoff | stock.adobe.com

Exzellenz fördern. Berufsbildung stärken

Wie InnoVET-Projekte die berufliche Bildung voranbringen

 

Wie kann die berufliche Bildung in Deutschland attraktiv und gleichwertig mit akademischer Bildung gestaltet werden? Zu dieser Fragestellung stellt eine Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) die 17 besten Projekte des Wettbewerbs InnoVET vor und zeigt, wie sie die berufliche Bildung voranbringen. Die Projekte entwickeln Fortbildungsangebote für die neuen Abschlüsse Bachelor Professional und Master Professional zu Zukunftsthemen wie „Smart Home and Living“, „Elektromobilität“, „Künstliche Intelligenz“ und „Mikro- und Nanotechnologie“. 

 
NEU IN DER INFOTHEK
 
© Servicestelle der Initiative Klischeefrei
 

„Mein großes Berufe-Wimmelbuch“

Für Kinder im Alter von 3 bis 4 Jahren

 

Am Tag und in der Nacht, in der Stadt und im Dorf – überall gibt es viel zu tun. „Mein großes Berufe-Wimmelbuch“ bietet Kindern im Alter von drei bis vier Jahren viele Geschichten, mit denen sie eine moderne Berufswelt entdecken können, die frei ist von Geschlechterklischees. Das Wimmelbuch lässt Kinder erfahren: Ich kann alles werden! Das Wimmelbuch ist Teil des Methodensets „Klischeefrei fängt früh an". Es kann von Bibliotheken, Personal der Kindertagespflege und Arztpraxen kostenlos bestellt werden. 

 
 
 
 

Qualifikationen von Frauen nutzen gegen Fachkräftemangel

KOFA-Kurzstudie

© Elnur | stock.adobe.com
 

Frauen arbeiten häufiger als Männer auf Stellen, die unterhalb ihres Qualifikationsniveaus liegen. In Führungspositionen sind sie nur selten vertreten. Die Studie des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) zeigt: Wenn Unternehmen die Potenziale von Frauen richtig erkennen und sie gemäß ihrer Qualifikationen beschäftigen, können sie so einen Beitrag zur Minderung von Fachkräfteengpässen leisten.

 
 
 

Berufs- und Studienorientierung virtuell

Checklisten & Praxisbeispiele

© SCHULEWIRTSCHAFT
 

Eine neue Broschüre von SCHULEWIRTSCHAFT Baden-Württemberg unterstützt Schulen und Unternehmen dabei, Berufs- und Studienorientierung virtuell zu gestalten. Praxisbeispiele zeigen, wie es gehen kann, Checklisten helfen beim Organisieren.

 
MELDUNGEN
 
© ZDF
 

Junges Handwerk

ZDF-Magazin stellt junge Menschen mit Liebe zum Handwerk vor

 

Handwerksberufe sind körperlich anstrengend, aber auch sehr abwechslungsreich. In dem ZDF-Magazin „sonntags“ stellen junge Menschen begeistert ihre (teilweise ungewöhnlichen) Handwerksberufe vor, erzählen von ihren (nicht immer gradlinigen) Berufswegen, ihrer Motivation, ihren Vorbildern und ihren Erfahrungen. Mit dabei: Polsterer und Sattler Robert, Dachdeckerin Chiara, Messerschmied Janosch, Küfer Silas und für das Backhandwerk Mohamad und Nafer.

 
 
 
 
© goodluz | stock.adobe.com

Ausbildungsvergütungen: Erhebliche Unterschiede je nach Branche und Region

Auswertung des WSI-Tarifarchivs

 

Die in Tarifverträgen vereinbarten Ausbildungsvergütungen weisen seit jeher je nach Branche und Region sehr große Unterschiede auf. Die Spannbreite reicht aktuell von 325 Euro pro Monat, die Auszubildende im thüringischen Friseurhandwerk im ersten Ausbildungsjahr erhalten, bis zu 1.580 Euro im westdeutschen Bauhauptgewerbe, mit denen Auszubildende im vierten Ausbildungsjahr vergütet werden.

 
 
 
© NA beim BIBB

Erasmus+: Ein echter Gewinn für deine Ausbildung!

Infoflyer der Nationalen Agentur beim BIBB

 

Als Azubi ins Ausland mit Erasmus+: Wie geht das und wer bezahlt? Was muss man beachten? Die kurze Broschüre der Nationalen Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) gibt Auszubildenden, die gerne im Ausland lernen möchten, knapp und übersichtlich alle notwendigen Infos zu Auslandsaufenthalten mit Erasmus+ an die Hand – inklusive Infoteil für den Chef oder die Chefin.

 
VERANSTALTUNGEN
 
 
 

Online-Seminar: Klischeefreie Berufsorientierung im digitalen Raum

22.09.2021 | Online

 

Wie funktioniert klischeefreie Berufsorientierung im digitalen Raum? Welche Erfahrungen wurden beim Girls’Day und Boys’Day gemacht? Welche Angebote und Kommunikationswege wünschen sich die Jugendlichen? Was ist im Rahmen einer Kooperation mit Dritten, z.B. Unternehmen, für ein erfolgreiches Angebot zu beachten? Das Online-Seminar der OstWestfalenLippe GmbH informiert über konkrete Methoden und gibt Ihnen Begleitmaterial für eine klischeefreie Berufsorientierung im schulischen Kontext an die Hand (Referentin: Juliana Groß, Servicestelle der Initiative Klischeefrei). 

 
 
 
 

Klischeefrei-Seminar: Wie umgehen mit Geschlechterklischees?

Coaching und Austausch für Eltern: 21.09.2021 | online

 

Ob in Kita, Grundschule, auf weiterführenden Schulen oder später auf dem Berufsweg in Ausbildung und Studium: Jedes Kind wächst mit vielfältigen Erfahrungen auf, zu denen auch Geschlechterklischees zählen. Wie können Eltern ihre Kinder im Umgang damit unterstützen? In unserem Online-Seminar geben Expertinnen und Experten wertvolle Tipps. Mit dabei: Sascha Verlan, Mitbegründer des Equal Care Day und der Rosa-Hellblau-Falle.

 
 
 
 

JobVille.Festival

15.09.2021 | online

 

Berufsorientierung interaktiv und zum Anfassen in der DASA Arbeitsweltausstellung – das ist das JobVille.Festival. Unternehmen aus den Bereichen Dienstleistung, Gesundheit, Medien, Technik und Handwerk bieten viel praktischen Input für den Start in die Arbeitswelt. Erfahrene Menschen aus der Praxis informieren mit neuen Ideen, Tipps & Tricks zum Start in das Berufsleben. Schülerinnen und Schüler können Kontakte knüpfen, spannende Vorträge erleben und an inspirierenden Workshops teilnehmen. Extra: Ein Talente-Check und ein Zertifikat für den Berufswahlpass.

 
IMPRESSUM
 
Dienstanbieter dieses Newsletters

Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Robert-Schuman-Platz 3
D-53175 Bonn

 
Durchführung

Dieser Newsletter ist ein Informationsservice der Servicestelle der Initiative Klischeefrei.
Die Servicestelle der Initiative Klischeefrei besteht aus einer Fach- und einer Pressestelle
im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. und einer Redaktion,
die im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) angesiedelt ist.

 
Kontakt

Servicestelle der Initiative Klischeefrei
zur Berufs- und Studienwahl
frei von Geschlechterklischees
Fon: 0521 106 - 7351
Mail: info@klischee-frei.de
Web: www.klischee-frei.de

 
Verantwortlich im Sinne des § 55 (2) RStV

Leiter der Servicestelle der Initiative Klischeefrei: Miguel Diaz
Fachstelle der Servicestelle der Initiative Klischeefrei
im Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Am Stadtholz 24
D-33609 Bielefeld

 
Internetredaktion

Redaktion der Servicestelle der Initiative Klischeefrei
im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Václav Demling | Christiane Helmstedt | Margit von Kuhlmann
Arbeitsbereich 4.1
Grundsatzfragen, Angebote für die Praxis, Berufsorientierung,
Berufsorientierungsprogramme
Robert-Schuman-Platz 3
D-53175 Bonn

 

Bei Fragen zum Abonnement oder Anregungen zu den Inhalten
des Newsletters schicken Sie bitte eine Mail an folgende E-Mail-Adresse:
newsletter[at]klischee-frei(dot)de

 

Ältere Ausgaben finden Sie in unserem Newsletterarchiv
Zum Archiv

 
 
 
 
 
 
DIE SERVICESTELLE DER INITIATIVE KLISCHEEFREI
 
 
 
 
 

Newsletter abmelden