X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Vortrag: "Geschlecht ist nicht das, was wir haben, sondern das, was wir tun"

Fröhliche Teenies aus der Vogelperspektive
© ONEINCHPUNCH - FOTOLIA.DE

Am 13. Juni 2017 erörtert Miguel Diaz, wissenschaftlicher Fachreferent der Projekte Boys'Day | Neue Wege für Jungs und Projektleiter der Initiative Klischeefrei, im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Gender, was ist das?" der Universität Düsseldorf die Kategorie "Geschlecht". Ist Geschlecht von der Biologie vorgegeben oder doch eher eine soziale Konstruktion?

Sind Geschlechtsdifferenzen angeboren und biologisch festgeschrieben? Oder wird geschlechtsspezifisches Verhalten durch Erziehung und Sozialisation entwickelt? In seinem Vortrag legt Miguel Diaz dar, dass "Geschlecht" nicht einfach nur ein biologisches und somit erworbenes Merkmal eines Menschen ist. Verstanden als soziale Konstruktion wird "Geschlecht" vielmehr aktiv her- und dargestellt.

Der Vortrag findet am 13.06.2017 um 16:00 Uhr im Rahmen der Gender-Veranstaltungsreihe der Universität Düsseldorf statt.

Das Referat für Hochschulpolitik an der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität (HoPo Referat HHU) setzt Schwerpunkte beim Thema Gender. Die Veranstaltungsreihe, die noch bis Ende Juli 2017 geht, richtet sich an alle Interessierte.

Zum Programm auf der Webseite auf duesseldorf-queer.de 
Informationen auf der Facebook-Seite  des "HoPo Referats der Universität Düsseldorf