X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Aktuelles

Zeitung mit der Aufschrift "Aktuelles". Auf der Zeitung liegt ein Kugelschreiber und eine Brille.

Ob neue Materialien, Best-Practice-Beispiele, Projekte, Entwicklungen unserer Organisation oder interessante Inhalte aus Fachveranstaltungen: Hier finden Sie aktuelle Meldungen zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees und verwandten Themen.

Aktuelle Meldungen

Januar 2020

Berufsvorstellungen: Jugendliche nicht up to date
© OECD

Freitag, 24. Januar 2020

Berufsvorstellungen: Jugendliche nicht up to date

Nicht zeitgemäß: Jugendliche sehen sich überwiegend in traditionellen Berufen, nicht in neuen Berufsbildern, die mit der Digitalisierung entstanden sind. Auch Rollenbilder und soziale Herkunft führen zu verzerrten und unrealistischen Berufsvorstellungen.

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …
© WAVE AKADEMIE für Digitale Medien

Donnerstag, 23. Januar 2020

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule in Berlin. Was für die WAVE AKADEMIE „Klischeefreiheit“ bedeutet, beantwortet das kurze Video.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern tritt Klischeefrei bei
© Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern

Mittwoch, 22. Januar 2020

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern tritt Klischeefrei bei

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) ist als erster deutscher Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) der Initiative Klischeefrei beigetreten.

Mädchen können MINT – haben aber weniger Selbstvertrauen
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. | Ort: Mathematikum Gießen

Dienstag, 21. Januar 2020

Mädchen können MINT – haben aber weniger Selbstvertrauen

In den MINT-Fächern Biologie, Physik und Chemie gibt es bei den Kenntnissen von Jugendlichen in der 9. Klasse kaum noch Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen. Jungen sind jedoch mehr von ihrem Können in diesem Bereich überzeugt.

„Unser Ziel sind klischeefreie Entwicklungschancen und Angebote“
© Kita Teltower Damm

Montag, 20. Januar 2020

„Unser Ziel sind klischeefreie Entwicklungschancen und Angebote“

Die Kita Teltower Damm achtet auf geschlechterbewusste Erziehung und hinterfragt im Bildungsalltag Rollenklischees. Thomas Schlemo und Fee von Radetzky, die die Kita leiten, erzählen im Interview mehr über das Erziehungs- und Bildungskonzept.

Mehr Gendergerechtigkeit in der digitalisierten Welt: Studie „Digital Gender Gap“
© contrastwerkstatt | stock.adobe.com

Montag, 20. Januar 2020

Mehr Gendergerechtigkeit in der digitalisierten Welt: Studie „Digital Gender Gap“

Die Studie „Digital Gender Gap“ zeigt deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern im Digitalisierungsgrad auf aber auch in der Arbeitswelt hinsichtlich technischer Ausstattung und Möglichkeiten zum flexiblen Arbeiten.

Gleichstellungsjahr 2020: Partnerschaftlich für gerechte Chancen von Frauen und Männern
© Monster Ztudio | stock.adobe.com

Samstag, 18. Januar 2020

Gleichstellungsjahr 2020: Partnerschaftlich für gerechte Chancen von Frauen und Männern

Das Jahr 2020 steht im Zeichen der Gleichstellung – für entsprechende Projekte stehen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) insgesamt 21 Millionen Euro zur Verfügung.

Klischeefreie Berufswahl: „MINT & SOZIAL for you“ 2020 erschienen
© planet-beruf.de/Bundesagentur für Arbeit

Freitag, 17. Januar 2020

Klischeefreie Berufswahl: „MINT & SOZIAL for you“ 2020 erschienen

Mädchen und Mechatronik? Jungen und Jugendarbeit? Na klar! Das aktuelle Wendeheft „MINT & SOZIAL for you“ informiert Jugendliche über berufliche Möglichkeiten abseits der Rollenklischees.

Lebenswirklichkeiten von Mädchen
© sborisov | stock.adobe.com

Donnerstag, 16. Januar 2020

Lebenswirklichkeiten von Mädchen

Der Lebenswirklichkeit von Mädchen widmet sich die aktuelle Ausgabe des Magazins „Schüler(innen) – Wissen für Lehrer(innen)“. Unter anderem geht es auch um Geschlechterklischees in Schulbüchern und den Zusammenhang von Berufsorientierung und Lebensplanung.

Schauen Frauen seltener auf das Gehalt als Männer?
© contrastwerkstatt | stock.adobe.com

Mittwoch, 15. Januar 2020

Schauen Frauen seltener auf das Gehalt als Männer?

Erklärungen für den Gender Pay Gap gibt es viele. Teilzeitjobs erklären einen Großteil der unbereinigten Lohnlücke. Eine Erklärung für den bereinigten Gap liegt in der angeblich niedrigeren Risikobereitschaft von Frauen. Doch was ist an diesem Erklärungsversuch wirklich dran?

„Wir diagnostizieren berufliche Kompetenzen ohne Geschlechterklischees“
© HR Diagnostics

Mittwoch, 15. Januar 2020

„Wir diagnostizieren berufliche Kompetenzen ohne Geschlechterklischees“

HR Diagnostics bringt Unternehmen und Bewerbende zusammen. CEO Andreas Frintrup erklärt im Interview, warum die angewandten Methoden zur Initiative Klischeefrei passen.

Equal Care Day: Was ist das?
© klische*esc. e.V.

Freitag, 10. Januar 2020

Equal Care Day: Was ist das?

Der Equal Care Day ist ein Aktionstag, der auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Sorgearbeit aufmerksam macht. Er soll das Bewusstsein dafür schärfen, dass Care-Arbeit oft schlecht bis gar nicht honoriert werden. Dieses Jahr findet er am 29. Januar statt.

„Wir wollen uns aktiv gegen Ausgrenzungen jeglicher Art einsetzen“
© GEBIFO

Mittwoch, 8. Januar 2020

„Wir wollen uns aktiv gegen Ausgrenzungen jeglicher Art einsetzen“

GEBIFO beschäftigt sich seit 1993 mit Projektmanagement, Personalentwicklung und Bildungsforschung. Im Interview spricht Julia Bansen, verantwortlich für die Bereiche Ausbildung und Kommunikation über die Motivation, sich der Initiative Klischeefrei anzuschließen.

Stadt Lübeck bringt Leitfaden zur gendersensiblen Sprache heraus
© EKH-Pictures | stock.adobe.com

Dienstag, 7. Januar 2020

Stadt Lübeck bringt Leitfaden zur gendersensiblen Sprache heraus

Die Hansestadt Lübeck hat sich zur Verwendung einer gendersensiblen Sprache verpflichtet. Die Vorgabe gilt für den Schriftverkehr der Verwaltung. Ein Leitfaden soll das Nutzen der gendersensiblen Verwaltungssprache erleichtern.