X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Aktuelles

Zeitung mit der Aufschrift "Aktuelles". Auf der Zeitung liegt ein Kugelschreiber und eine Brille.

Ob neue Materialien, Best-Practice-Beispiele, Projekte, Entwicklungen unserer Organisation oder interessante Inhalte aus Fachveranstaltungen: Hier finden Sie aktuelle Meldungen zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees und verwandten Themen.

Aktuelle Meldungen

Juli 2020

„Über Geld spricht man. Punkt!“
© FPI Fair Pay Innovation Lab

Donnerstag, 2. Juli 2020

„Über Geld spricht man. Punkt!“

Lohnlücke zwischen Männern und Frauen, Bezahlung von Care-Arbeit, wichtige Themen, meint Henrike von Platen, Gründerin des Fair Pay Innovation Labs (FPI), Partnerorganisation der Initiative Klischeefrei. Ein Interview zu Fairness und der Wertschätzung von Menschlichkeit.

Juni 2020

Enquete-Kommission Berufliche Bildung: Schulische Berufsausbildung im Fokus
© boys-day.de | Björn Gaus

Dienstag, 30. Juni 2020

Enquete-Kommission Berufliche Bildung: Schulische Berufsausbildung im Fokus

In ihrer 23. Sitzung hat die Enquete-Kommission „Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt“ das Thema schulische Berufsausbildungen mit Blick auf die Sozial- und Pflegeberufe diskutiert. Dabei ging es auch die Geschlechterdimension in sozialen Berufen.

Perspektiven von Frauen im Arbeitsleben
© BMAS

Dienstag, 30. Juni 2020

Perspektiven von Frauen im Arbeitsleben

Fragen der Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Arbeit und Privatleben werden auf dem Hintergrund der Pandemie zurzeit intensiv diskutiert. Was plant die Politik, um die Gleichberechtigung zu stärken? Bundesarbeitsminister Hubertus Heil äußert sich dazu im Podcast „INQA-Arbeitswoche“.

Bildung in Deutschland: Unterschiede zwischen Männern und Frauen
© wbv Media GmbH & Co. KG

Dienstag, 30. Juni 2020

Bildung in Deutschland: Unterschiede zwischen Männern und Frauen

Der am 23. Juni 2020 vorgestellte achte Bildungsbericht beschreibt die Gesamtentwicklung des deutschen Bildungswesens und geht dabei teilweise auch auf Unterschiede zwischen den Geschlechtern ein.

Gendern: Das sagen Kinder
© Deutschland3000

Montag, 29. Juni 2020

Gendern: Das sagen Kinder

Inwiefern prägt Sprache die Wahrnehmung von Kindern? Und wie wirkt sich Sprache auf die Vorstellungen von Berufen aus? Eva Schulz geht der Frage auf dem Kanal Deutschland3000 nach und spricht mit Kindern und Jugendlichen über ihre Sicht auf das Gendern und auf Geschlechterrollen.

Lebenserwerbseinkommen: Mütter mit deutlichen Einbußen
© Prostock-studio | stock.adobe.com

Montag, 29. Juni 2020

Lebenserwerbseinkommen: Mütter mit deutlichen Einbußen

Bereits vor der Corona-Krise kostete es Frauen bis zu zwei Drittel ihres Lebenserwerbseinkommens, Mutter zu sein. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Untersuchung der Bertelsmann Stiftung.

„Es gibt viel zu tun“
© Stadt Ratingen

Freitag, 26. Juni 2020

„Es gibt viel zu tun“

Gleiche Verwirklichungschancen für alle – das gilt in Ratingen nicht nur auf dem Papier, sondern ist gelebte Wirklichkeit. Gleichstellungsbeauftragte Nadine Mauch berichteten über Motivation und Projekte der Stadt, sich „klischeefrei“ zu engagieren.

Studienwahl: Mütter haben großen Einfluss
© Rafael Ben-Ari | stock.adobe.com

Donnerstag, 25. Juni 2020

Studienwahl: Mütter haben großen Einfluss

Mütter haben einen großen Einfluss auf die Studienwahl Jugendlicher – geschlechtsübergreifend. Das ist nur eine von vielen spannenden Erkenntnissen einer neuen Studie der Leibniz Universität Hannover.

Corona: Fachkräfteengpässe in frauendominierten Gesundheitsberufen am größten
© Tyler Olson | stock.adobe.com

Mittwoch, 24. Juni 2020

Corona: Fachkräfteengpässe in frauendominierten Gesundheitsberufen am größten

Ein neues Gutachten des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung (KOFA) verdeutlicht einmal mehr, dass Berufe, die von einem Geschlecht dominiert werden, eher unter Besetzungsengpässen leiden. 22 der 27 am meisten von Engpässen betroffenen Berufe sind weiblich dominierte Gesundheits- und Pflegeberufe.

Stiftung „Erste deutsche Astronautin“: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …
© die astronautin

Mittwoch, 24. Juni 2020

Stiftung „Erste deutsche Astronautin“: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Die Stiftung erste deutsche Astronautin möchte die erste deutsche Frau ins All bringen. Im Video wird deutlich, was das mit Klischeefreiheit zu tun hat.

„Wir zeigen, dass es möglich ist, die eigenen Ziele und Wünsche zu verwirklichen“
© DIEASTRONAUTIN

Dienstag, 23. Juni 2020

„Wir zeigen, dass es möglich ist, die eigenen Ziele und Wünsche zu verwirklichen“

Die Stiftung erste deutsche Astronautin will die erste deutsche Frau auf eine Forschungsmission zur Internationale Raumstation (ISS) entsenden. Im Interview spricht Initiatorin Claudia Kessler über die Motivation und erste Erfolge der 2016 gestarteten Initiative.

Klischeefreie Berufswahl: Chance für fachliche Entfaltung
© Thomas Oberländer | Helios Kliniken

Dienstag, 9. Juni 2020

Klischeefreie Berufswahl: Chance für fachliche Entfaltung

Jungs werden Hebamme und Mädchen Klinikchef, geht denn das? Na, klar! Das Helios Klinikum Berlin-Buch steht für Wertschätzung, Gleichberechtigung und die vorurteilsfreie Arbeit. Deshalb hat das Klinikum die Partnerschaft mit der Initiative Klischeefrei unterzeichnet.

„Für uns sind Leistung und Persönlichkeit entscheidend“
© Schüßler-Plan

Donnerstag, 4. Juni 2020

„Für uns sind Leistung und Persönlichkeit entscheidend“

Ein Frauenanteil von über 40 Prozent und viel Engagement, um jungen Menschen das Ingenieurwesen näherzubringen. Christina Zimmermann, Geschäftsführende Gesellschafterin, stellt im Interview das Unternehmen Schüßler-Plan vor.

Mai 2020

Geschlechterklischees in den Pflege- und Gesundheitsberufen aufbrechen
© Karin & Uwe Annas | stock.adobe.com

Freitag, 29. Mai 2020

Geschlechterklischees in den Pflege- und Gesundheitsberufen aufbrechen

Pflege- und Gesundheitsberufe erfahren durch die Corona-Krise eine längst fällige Aufmerksamkeit. In der Krise liegt auch eine Chance, die Geschlechterklischees in der Berufswahl aufzubrechen. Denn nach wie vor wählen Jungen seltener als Mädchen eine Ausbildung in Pflege- und Gesundheitsberufen.

Karliczek: Die Jugend von heute gestaltet die Arbeitswelten von morgen
© Bundesministerium für Bildung und Forschung

Donnerstag, 28. Mai 2020

Karliczek: Die Jugend von heute gestaltet die Arbeitswelten von morgen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet europäischen Online-Wettbewerb #futureworkchallgene zu den Arbeitswelten von morgen. Junge Menschen können ihre Wünsche und Erwartungen in Videos oder Fotobeiträgen auf Instagram präsentieren.

Buch erschienen: Männliche Fachkräfte in Kitas
© Verlag Barbara Budrich GmbH

Mittwoch, 27. Mai 2020

Buch erschienen: Männliche Fachkräfte in Kitas

In Kindertagesstätten gibt es nur wenige Erzieher. Allerdings werden es durch politische Bemühungen und Strategien langsam mehr. Ein neues Buch rekonstruiert anhand von Gruppendiskussionen mit Kita-Teams, welche Bedeutung Geschlecht im pädagogischen Arbeitsalltag hat.

Die andere Seite der Medaille: Männer und Väter in Zeiten von Corona
© Lightfield Studios | stock.adobe.com

Mittwoch, 27. Mai 2020

Die andere Seite der Medaille: Männer und Väter in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise macht Geschlechterklischees besonders deutlich – und ihre Folgen. Das Bundesforum Männer stellt in seinem Sondernewsletter dar, was die Herausforderungen für Männer in dieser Zeit sind, und formuliert gleichstellungspolitische Forderungen. Ein Blick auf die Perspektive der Männer.

Corona-Krise trifft Frauen doppelt hart
© michaelheim | stock.adobe.com

Montag, 25. Mai 2020

Corona-Krise trifft Frauen doppelt hart

In der Pandemie verschärft sich die Ungleichheit zwischen den Geschlechtern: Frauen reduzieren häufiger ihre Arbeitszeit, ihr Anteil an der Sorgearbeit nimmt noch weiter zu. Dies zeigen Ergebnisse einer neuen Online-Befragung im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung.

Soziologin Allmendinger: Corona-Krise führt zu „entsetzlicher Retraditionalisierung"
© Anke Thomass | stock.adobe.com

Freitag, 22. Mai 2020

Soziologin Allmendinger: Corona-Krise führt zu „entsetzlicher Retraditionalisierung"

In der Krise erleben wir einen Rückfall auf eine Rollenteilung wie zu Zeiten unserer Großeltern. Alle Staatshilfen müssen überprüft werden, ob sie auch den Frauen helfen, denn „die Frauen verlieren ihre Würde". Gastbeitrag von Jutta Allmendinger auf Zeit Online

BIBB-Datenreport 2020: Immer weniger Frauen in dualer Ausbildung
© auremar | stock.adobe.com

Dienstag, 19. Mai 2020

BIBB-Datenreport 2020: Immer weniger Frauen in dualer Ausbildung

2019 verfestigte sich die Entwicklung, dass immer weniger Frauen einen Ausbildungsvertrag abschließen. Das zeigt der neu erschienene BIBB-Datenreport 2020, der außerdem weitere Zahlen und Daten zu geschlechtsspezifischen Aspekten in der beruflichen Bildung bereithält.

„Über Gendertische habe ich mich sehr geärgert“
© privat

Montag, 18. Mai 2020

„Über Gendertische habe ich mich sehr geärgert“

Die 13-jährige Berliner Mirai Mens betreibt seit 2018 den Blog „Lass mal lesen!“. Für ihr Engagement wurde Mirai Ende 2019 mit dem Deutschen Lesepreis ausgezeichnet. Mit der Instagram-Community @young_bookstagram und auf ihrem eigenen Kanal @lesehexemimi engagiert sie sich gegen Gender-Marketing.

3. Fachtagung der Initiative Klischeefrei ist abgesagt
© Bettina Straub

Donnerstag, 14. Mai 2020

3. Fachtagung der Initiative Klischeefrei ist abgesagt

Schweren Herzens müssen wir die 3. Fachtagung der Initiative Klischeefrei, die für den 8. Juni 2020 im dbb forum berlin geplant war, absagen. Wir hoffen, Sie baldmöglichst persönlich zu treffen und uns mit Ihnen über klischeefreie Berufs- und Studienwahl austauschen zu können. Bleiben Sie gesund!

Boys in Care: Klischeefreie Berufsorientierung für Jungen – europaweit
© karelnoppe | stock.adobe.com

Donnerstag, 14. Mai 2020

Boys in Care: Klischeefreie Berufsorientierung für Jungen – europaweit

Wie können Jungen ermutigt Berufe im Fürsorgebereich zu ergreifen? Was benötigen pädagogische Fachkräfte, um sie in ihrem Berufsfindungsprozess bedürfnisorientiert und gendersensibel zu begleiten? Das EU-Pprojekt „Boys in Care" hat hierzu diverse innovative Materialien und Ansätze entwickelt.

„Wir wollen motivieren, sich mit seiner eigenen Zukunft zu beschäftigen“
© Pascal Keller

Mittwoch, 13. Mai 2020

„Wir wollen motivieren, sich mit seiner eigenen Zukunft zu beschäftigen“

„Wir träumen von einer Gesellschaft voller Mutmacherinnen und Mutmacher“, erklärt Co-Trainer und Mitglied der Geschäftsführung Patrick Piel von MEIN MUTIGER WEG die Vision des Start-ups für Berufsorientierung im Interview.

Neue Website: Zukunftsberuf Pfleger
© DavidPrado | stock.adobe.com

Dienstag, 12. Mai 2020

Neue Website: Zukunftsberuf Pfleger

Momentan zeigt sich deutlicher als je zuvor, wie wichtig Pflegekräfte sind. Die neue Website „Zukunftsberuf Pfleger“, die Jungen genau erklärt, worum es beim Pflegeberuf und in der professionellen Pflege geht, ist püntklich zum „Tag der Pflege“ am 12. Mai 2020 online gegangen.

„Wir brauchen mehr junge Frauen, die sich für IT begeistern“
© Nell Killius

Montag, 11. Mai 2020

„Wir brauchen mehr junge Frauen, die sich für IT begeistern“

Als Technologieunternehmen hilft Hewlett Packard Enterprise (HPE) seinen Kunden beim digitalen Wandel. Inclusion & Diversity Manager Eva Faenger spricht im Interview über den Wandel innerhalb des Unternehmens, das sich der Initiative Klischeefrei angeschlossen hat.

Paare verfälschen Anteil von Frauen am gemeinsamen Einkommen
© fizkes | stock.adobe.com

Freitag, 8. Mai 2020

Paare verfälschen Anteil von Frauen am gemeinsamen Einkommen

Paare geben in Umfragen oft an, dass die Frau weniger verdient. Die amtlichen Daten zum Einkommen bestätigen diese Angaben indessen häufig nicht. Verdient die Frau in Wirklichkeit mehr, passen viele ihre Angabe so an, dass sie weniger verdient, um damit der männlichen Ernährer-Norm zu entsprechen.

Workshops mit Rollenvorbildern können Geschlechterstereotype reduzieren
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. | Ort: Alfred-Wegener-Institut Bremerhaven

Mittwoch, 6. Mai 2020

Workshops mit Rollenvorbildern können Geschlechterstereotype reduzieren

12- bis 14-Jährige haben ausgeprägte geschlechterstereotype Denkweisen in Bezug auf Technik, bei Mädchen gehen diese mit geringerem Interesse an Technik einher. Workshops mit Rollenvorbildern könnten Geschlechterstereotype reduzieren, so eine neue Studie.

April 2020

HPI-Schul-Cloud jetzt für alle Schulen offen
© HPI Schul-Cloud - Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH

Donnerstag, 30. April 2020

HPI-Schul-Cloud jetzt für alle Schulen offen

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek hat im Zuge der Schulschließungen die HPI Schul-Cloud für alle Schulen freigegeben, die kein vergleichbares Angebot innerhalb des Bundeslandes oder des Schulträgers nutzen können. Projektpartner ist auch die Klischeefrei-Partnerorganisation MINT-EC.

Flexible Arbeitszeiten und väterliche Hausarbeiten
© Gorodenkoff | stock.adobe.com

Montag, 27. April 2020

Flexible Arbeitszeiten und väterliche Hausarbeiten

Haben flexible Arbeitszeiten der Eltern Auswirkungen auf den Beitrag der Väter zur Hausarbeit? Dieser Frage widmet sich eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) mit dem Ergebnis, dass Väter mehr Kinderbetreuung leisten, nicht aber mehr Hausarbeit.

„In der Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Zukunftstag sehen wir viele Chancen“
© Marcella Mertig, Hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte, Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt

Donnerstag, 23. April 2020

„In der Teilnahme der Schülerinnen und Schüler am Zukunftstag sehen wir viele Chancen“

Das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt organisiert den Schulunterricht in hoher Qualität und achtet dabei auf klischeefreie Berufsorientierung. Marcella Mertig, hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte erklärt die Motivation, sich an der Initiative Klischeefrei zu beteiligen.

Systemrelevante Berufe: Wie die Corona-Krise Geschlechterklischees sichtbar macht
© STEKLO_KRG | stock.adobe.com

Mittwoch, 22. April 2020

Systemrelevante Berufe: Wie die Corona-Krise Geschlechterklischees sichtbar macht

In der Krise merken wir, was wirklich zählt. So erleben wir gerade Verkäuferinnen, Pflegerinnen und Gebäudereinigerinnen als „systemrelevant“ – Berufe, über die wir vor der Krise gerne hinweggesehen haben: Anstrengend, schwierige Arbeitszeiten, wenig Geld. Hauptsächlich Frauen arbeiten darin.

BROCKHAUS AG: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …
© BROCKHAUS AG

Montag, 20. April 2020

BROCKHAUS AG: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Die BROCKHAUS AG legt großen Wert auf ein vielschichtiges und bunt gemischtes Team. Im Video bringen Mitarbeitende auf den Punkt, was „Klischeefreiheit“ für das IT-Dienstleistungsunternehmen bedeutet.

Lebenserwerbseinkommen in Deutschland
© totojang1977 | stock.adobe.com

Freitag, 17. April 2020

Lebenserwerbseinkommen in Deutschland

Auf das gesamte Erwerbsleben gerechnet, verdienen Frauen nur etwas mehr die Hälfte der Erwerbseinkommen der Männer. Die Lücke, der sogenannte Gender Lifetime Earnings Gap, beträgt damit für die jüngsten Jahrgänge, die heute Mitte 30-Jährigen, 45 Prozent in West- und 40 Prozent in Ostdeutschland.

Drei von vier Frauen in Deutschland sind erwerbstätig
© auremar | stock.adobe.com

Donnerstag, 16. April 2020

Drei von vier Frauen in Deutschland sind erwerbstätig

Im Jahr 2018 waren in Deutschland 76 Prozent der Frauen im Alter von 20 bis 64 Jahren erwerbstätig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis), ist der Anteil erwerbstätiger Frauen zwischen 2008 und 2018 um 8 Prozentpunkte gestiegen. Damit liegt Deutschland EU-weit auf Rang 3.

Gleicher Beruf, weniger Geld
© adrian_ilie825 | stock.adobe.com

Mittwoch, 15. April 2020

Gleicher Beruf, weniger Geld

Auch wenn Frauen den gleichen Beruf und Erfahrungsschatz haben wie Männer, bekommen sie oft niedrigere Löhne. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Lohnspiegels des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI).

März 2020

„Nach wie vor wird die Arbeit von Frauen und Männern unterschiedlich bewertet und bezahlt“
© Katholischer Deutscher Frauenbund e. V. (KDFB)

Dienstag, 31. März 2020

„Nach wie vor wird die Arbeit von Frauen und Männern unterschiedlich bewertet und bezahlt“

Der Katholische Deutsche Frauenbund e.V . gehört zu den großen katholischen Frauenverbänden und setzt sich für die Interessen von Frauen in Politik, Gesellschaft und Kirche ein. Im Interview spricht Christiane Fuchs-Pellmann über die Motivation des KDFB, bei der Initiative Klischeefrei mitzumachen.

Gender Pay Gap in Thüringen und Sachsen-Anhalt
© evgeniykleymenov | stock.adobe.com

Montag, 30. März 2020

Gender Pay Gap in Thüringen und Sachsen-Anhalt

Zwei neue Veröffentlichungen des Instituts für Arbeitsmarktforschung (IAB) beleuchten den Gender Pay Gap in Thüringen und Sachsen-Anhalt. Er liegt in beiden Bundesländern deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Doch auch hier müssten Frauen gemessen an objektiven Bewertungskriterien mehr verdienen.

Corona-Krise: Sorgearbeit ist „systemrelevant“
© Rawpixel | stock.adobe.com

Donnerstag, 26. März 2020

Corona-Krise: Sorgearbeit ist „systemrelevant“

Die Corona-Krise macht es auf dramatische Weise deutlich: Fürsorgearbeit lastet vor allem auf den Schultern von Frauen. Unterbezahlt in Pflegeheimen und gratis in der Familie bedeutet sie für viele Frauen zudem ein Armutsrisiko. Doch: Sorgearbeit ist „systemrelevant“ – und sie geht uns alle an.

Frauen in der Corona-Krise
© SundGo | stock.adobe.com

Donnerstag, 26. März 2020

Frauen in der Corona-Krise

Einige der Berufe, die während der Corona-Krise besonders wichtig sind, gelten als typische Frauenberufe. Wie „männlich“ oder „weiblich“ bestimmte Berufsgruppen tatsächlich sind und welchen Einfluss persönlichen Präferenzen dabei haben, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft.

abi» extra „Berufswahl ohne Klischees“
© Bundesagentur für Arbeit | Servicestelle der Initiative Klischeefrei

Dienstag, 24. März 2020

abi» extra „Berufswahl ohne Klischees“

Wie man herausfindet, was man wirklich kann und möchte und wie man Klischees bei der Studien- und Berufswahl über Bord wirft, erfahren Jugendliche in der Sonderausgabe abi» extra „Berufswahl ohne Klischees“ der Bundesagentur für Arbeit.

Corona-Krise: Vor allem Frauen leisten Care-Arbeit
© dusanpetkovic1 | stock.adobe.com

Freitag, 20. März 2020

Corona-Krise: Vor allem Frauen leisten Care-Arbeit

Ohne Fürsorge- und Pflegearbeit und damit ohne die unterbezahlte und teilweise unbezahlte Arbeit von Frauen wird die Corona-Krise nicht zu bewältigen sein. Warum die Corona-Krise ein feministisches Thema ist: Ein Kommentar von Beatrice Frasl auf editionF.

Equal Pay Day: Geschlechterklischees bewirken Lohnlücke
© Businessfotografie Inga Haar

Dienstag, 17. März 2020

Equal Pay Day: Geschlechterklischees bewirken Lohnlücke

Der Equal Pay Day fällt in diesem Jahr auf den 17. März. Unter dem Motto „Auf Augenhöhe verhandeln – wir sind bereit!“ macht der Aktionstag auf die nach wie vor bestehende Lohnlücke von 21 Prozent zwischen den Geschlechtern aufmerksam. Welche Rolle spielen Geschlechterklischees?

Geschlechterklischees im Sport: „Wir müssen Glaubenssätze durchbrechen“
© Andrii Vergeles | Stock.adobe.com

Donnerstag, 12. März 2020

Geschlechterklischees im Sport: „Wir müssen Glaubenssätze durchbrechen“

Nicht nur in der Wirtschaft dominieren Männer die Chefetagen, gelten als Leistungsträger, reklamieren Erfolge für sich. Auch im Sport sind Frauen unterrepräsentiert und erleben Benachteiligung aufgrund von Geschlechterklischees. Das betrifft Funktionärinnen und aktive Sportlerinnen gleichermaßen.

„Princess of Science“: Wissenschaft meets Jugend
© obs/ZDF/Martin Vogel

Mittwoch, 11. März 2020

„Princess of Science“: Wissenschaft meets Jugend

In acht Folgen des neuen ZDF-Wissensmagazin „Princess of Science“ zeigen drei Wissenschaftlerinnen, wie viel MINT im Alltag von Kindern und Jugendlichen steckt – „Princess of Science“ holt die Wissenschaft aus den Laboren ins Leben, um speziell die Neugier von Mädchen auf MINT-Fächer zu wecken.

Wilhelm-Kraft-Gesamtschule: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …
© Wilhelm-Kraft-Gesamtschule

Montag, 9. März 2020

Wilhelm-Kraft-Gesamtschule: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Zu den Schwerpunkten des Programms der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule gehören die MINT-Bildung, die Berufsorientierung und die Inklusion. Was „Klischeefreiheit“ für die Gesamtschule in Sprockhövel im Ennepe-Ruhr-Kreis bedeutet, beantwortet das kurze Video.

Weltfrauentag: Gleichstellung in der Arbeitswelt noch weit entfernt
© Prostock-studio | stock.adobe.com

Freitag, 6. März 2020

Weltfrauentag: Gleichstellung in der Arbeitswelt noch weit entfernt

Am 8. März 2020 ist Internationaler Frauentag. In der Arbeitswelt und den beruflichen Möglichkeiten sind Frauen nach wie vor weit von einer Gleichstellung der Geschlechter entfernt. Das hat viel mit Geschlechterklischees zu tun.

Februar 2020

Was studieren Frauen und Männer in Deutschland?
© kasto | stock.adobe.com

Freitag, 28. Februar 2020

Was studieren Frauen und Männer in Deutschland?

Die ZEIT Campus ONLINE hat Daten des Statistischen Bundesamtes ausgewertet und Bildungsoziologinnen sowie -soziologen gefragt, welche Rolle Klischees bei der Fächerswahl spielen.

Brockhaus AG ist ein „Great Place to Work“
© Gero Breloer für Great Place to Work

Donnerstag, 27. Februar 2020

Brockhaus AG ist ein „Great Place to Work“

Die Brockhaus AG, Klischeefrei-Partnerorganisation der ersten Stunde, ist beim Wettbewerb „Deutschlands Beste Arbeitgeber 2020“ von „Great Place to Work“ als einer der besten Arbeitgeber ausgezeichnet worden.

„Wir nehmen eine positive Veränderung des Selbstbewusstseins wahr“
© Oliver Windus

Freitag, 21. Februar 2020

„Wir nehmen eine positive Veränderung des Selbstbewusstseins wahr“

#SheDoesFuture schafft Angebote, die Mädchen in ihren Fähigkeiten und ihrer Persönlichkeit bilden und stärken. Im Interview spricht Gründerin Sonja O'Reilly über die Motivation, bei Klischeefrei mitzumachen und über erste Erfolge der eigenen Arbeit.

Initiative junge Forscherinnen und Forscher: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …
© initiative junge forscherinnen und forscher e. v.

Dienstag, 18. Februar 2020

Initiative junge Forscherinnen und Forscher: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Die Initiative junge Forscherinnen und Forscher e. V. (IJF) ist eine gemeinnützige MINT-Bildungsinitiative, die jungen Menschen durch Naturwissenschaft und Technik Chancen verschaffen möchte. Was „Klischeefreiheit“ für die IJF bedeutet, beantwortet das kurze Video.

Substitutionsprozesse und Geschlecht
© Андрей-Михайлов | stock.adobe.com

Montag, 17. Februar 2020

Substitutionsprozesse und Geschlecht

Mit der Digitalisierung verändern sich berufliche Tätigkeiten. Teilweise werden sie durch technische Innovationen ersetzt. Aufgrund der geschlechtsspezifischen Struktur des Arbeitsmarkts stellt sich die Frage, in welchem Maße männlich und weiblich konnotierte Berufe durch Substitution bedroht sind.

Equal Pay Day: Stereotype und Rollenerwartungen
© BPW Germany e. V.

Freitag, 14. Februar 2020

Equal Pay Day: Stereotype und Rollenerwartungen

Das neue Equal-Pay-Day-Journal thematisiert Aspekte des Berufslebens, die mit Geschlechterstereotypen und Rollenklischees zusammenhängen. In den Beiträgen geht es unter anderem um Verhandlungsgespräche oder eine faire Aufteilung der Sorgearbeit.

Gesellschaft für Informatik setzt sich für Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit ein
© Gorodenkoff | stock.adobe.com

Donnerstag, 13. Februar 2020

Gesellschaft für Informatik setzt sich für Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit ein

Die Gesellschaft für Informatik setzt sich für mehr Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit in der Informatik und der eigenen Mitgliedschaft ein. Die Frauenanteile in den Leitungsgremien und in der Mitgliedschaft des Vereins sollen steigen, das Fach soll für Mädchen und Frauen attraktiver werden.

Gender Pay Gap in der Ausbildungsvergütung
© kzenon | stock.adobe.com

Montag, 10. Februar 2020

Gender Pay Gap in der Ausbildungsvergütung

Weibliche Auszubildende in Westdeutschland verdienen im Schnitt zwei Prozent weniger als männliche. Dies ergab die Auswertung der tariflichen Ausbildungsvergütungen 2019 durch das Bundesinstitut für Berufsbildung. Vor allem im Handwerk ist der Unterschied groß. 

Wanderausstellung thematisiert „Lebenslagen und Lebensfragen“ von Frauen
© Christian Schäfler

Montag, 3. Februar 2020

Wanderausstellung thematisiert „Lebenslagen und Lebensfragen“ von Frauen

Eine neue Wanderausstellung widmet sich unter dem Titel „Alles unter einen Hut!?“ den Herausforderungen, denen sich vor allem Frauen gegenübersehen. Berufswahl und Rente, Kinder und Karriere, Anforderungen von außen und eigene Wünsche: Dies alles unter einen Hut zu bringen, ist nicht immer einfach.

Januar 2020

Berufsvorstellungen: Jugendliche nicht up to date
© OECD

Freitag, 24. Januar 2020

Berufsvorstellungen: Jugendliche nicht up to date

Nicht zeitgemäß: Jugendliche sehen sich überwiegend in traditionellen Berufen, nicht in neuen Berufsbildern, die mit der Digitalisierung entstanden sind. Auch Rollenbilder und soziale Herkunft führen zu verzerrten und unrealistischen Berufsvorstellungen.

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …
© WAVE AKADEMIE für Digitale Medien

Donnerstag, 23. Januar 2020

WAVE AKADEMIE für Digitale Medien: Für uns bedeutet Klischeefrei, dass …

Die WAVE AKADEMIE für Digitale Medien ist eine staatlich anerkannte Ergänzungsschule in Berlin. Was für die WAVE AKADEMIE „Klischeefreiheit“ bedeutet, beantwortet das kurze Video.

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern tritt Klischeefrei bei
© Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern

Mittwoch, 22. Januar 2020

Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern tritt Klischeefrei bei

Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern (LFV) ist als erster deutscher Landesverband des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) der Initiative Klischeefrei beigetreten.

Mädchen können MINT – haben aber weniger Selbstvertrauen
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V. | Ort: Mathematikum Gießen

Dienstag, 21. Januar 2020

Mädchen können MINT – haben aber weniger Selbstvertrauen

In den MINT-Fächern Biologie, Physik und Chemie gibt es bei den Kenntnissen von Jugendlichen in der 9. Klasse kaum noch Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen. Jungen sind jedoch mehr von ihrem Können in diesem Bereich überzeugt.

„Unser Ziel sind klischeefreie Entwicklungschancen und Angebote“
© Kita Teltower Damm

Montag, 20. Januar 2020

„Unser Ziel sind klischeefreie Entwicklungschancen und Angebote“

Die Kita Teltower Damm achtet auf geschlechterbewusste Erziehung und hinterfragt im Bildungsalltag Rollenklischees. Thomas Schlemo und Fee von Radetzky, die die Kita leiten, erzählen im Interview mehr über das Erziehungs- und Bildungskonzept.

Mehr Gendergerechtigkeit in der digitalisierten Welt: Studie „Digital Gender Gap“
© contrastwerkstatt | stock.adobe.com

Montag, 20. Januar 2020

Mehr Gendergerechtigkeit in der digitalisierten Welt: Studie „Digital Gender Gap“

Die Studie „Digital Gender Gap“ zeigt deutliche Unterschiede zwischen Frauen und Männern im Digitalisierungsgrad auf aber auch in der Arbeitswelt hinsichtlich technischer Ausstattung und Möglichkeiten zum flexiblen Arbeiten.

Gleichstellungsjahr 2020: Partnerschaftlich für gerechte Chancen von Frauen und Männern
© Monster Ztudio | stock.adobe.com

Samstag, 18. Januar 2020

Gleichstellungsjahr 2020: Partnerschaftlich für gerechte Chancen von Frauen und Männern

Das Jahr 2020 steht im Zeichen der Gleichstellung – für entsprechende Projekte stehen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) insgesamt 21 Millionen Euro zur Verfügung.

Klischeefreie Berufswahl: „MINT & SOZIAL for you“ 2020 erschienen
© planet-beruf.de/Bundesagentur für Arbeit

Freitag, 17. Januar 2020

Klischeefreie Berufswahl: „MINT & SOZIAL for you“ 2020 erschienen

Mädchen und Mechatronik? Jungen und Jugendarbeit? Na klar! Das aktuelle Wendeheft „MINT & SOZIAL for you“ informiert Jugendliche über berufliche Möglichkeiten abseits der Rollenklischees.

Lebenswirklichkeiten von Mädchen
© sborisov | stock.adobe.com

Donnerstag, 16. Januar 2020

Lebenswirklichkeiten von Mädchen

Der Lebenswirklichkeit von Mädchen widmet sich die aktuelle Ausgabe des Magazins „Schüler(innen) – Wissen für Lehrer(innen)“. Unter anderem geht es auch um Geschlechterklischees in Schulbüchern und den Zusammenhang von Berufsorientierung und Lebensplanung.

„Wir diagnostizieren berufliche Kompetenzen ohne Geschlechterklischees“
© HR Diagnostics

Mittwoch, 15. Januar 2020

„Wir diagnostizieren berufliche Kompetenzen ohne Geschlechterklischees“

HR Diagnostics bringt Unternehmen und Bewerbende zusammen. CEO Andreas Frintrup erklärt im Interview, warum die angewandten Methoden zur Initiative Klischeefrei passen.

Schauen Frauen seltener auf das Gehalt als Männer?
© contrastwerkstatt | stock.adobe.com

Mittwoch, 15. Januar 2020

Schauen Frauen seltener auf das Gehalt als Männer?

Erklärungen für den Gender Pay Gap gibt es viele. Teilzeitjobs erklären einen Großteil der unbereinigten Lohnlücke. Eine Erklärung für den bereinigten Gap liegt in der angeblich niedrigeren Risikobereitschaft von Frauen. Doch was ist an diesem Erklärungsversuch wirklich dran?

Equal Care Day: Was ist das?
© klische*esc. e.V.

Freitag, 10. Januar 2020

Equal Care Day: Was ist das?

Der Equal Care Day ist ein Aktionstag, der auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Sorgearbeit aufmerksam macht. Er soll das Bewusstsein dafür schärfen, dass Care-Arbeit oft schlecht bis gar nicht honoriert werden. Dieses Jahr findet er am 29. Januar statt.

„Wir wollen uns aktiv gegen Ausgrenzungen jeglicher Art einsetzen“
© GEBIFO

Mittwoch, 8. Januar 2020

„Wir wollen uns aktiv gegen Ausgrenzungen jeglicher Art einsetzen“

GEBIFO beschäftigt sich seit 1993 mit Projektmanagement, Personalentwicklung und Bildungsforschung. Im Interview spricht Julia Bansen, verantwortlich für die Bereiche Ausbildung und Kommunikation über die Motivation, sich der Initiative Klischeefrei anzuschließen.

Stadt Lübeck bringt Leitfaden zur gendersensiblen Sprache heraus
© EKH-Pictures | stock.adobe.com

Dienstag, 7. Januar 2020

Stadt Lübeck bringt Leitfaden zur gendersensiblen Sprache heraus

Die Hansestadt Lübeck hat sich zur Verwendung einer gendersensiblen Sprache verpflichtet. Die Vorgabe gilt für den Schriftverkehr der Verwaltung. Ein Leitfaden soll das Nutzen der gendersensiblen Verwaltungssprache erleichtern.