X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Aktuelles

Zeitung mit der Aufschrift "Aktuelles". Auf der Zeitung liegt ein Kugelschreiber und eine Brille.

Ob neue Materialien, Best-Practice-Beispiele, Projekte, Entwicklungen unserer Organisation oder interessante Inhalte aus Fachveranstaltungen: Hier finden Sie aktuelle Meldungen zur Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees und verwandten Themen.

Aktuelle Meldungen

April 2018

Girls’Day und Boys’Day 2018: Bundeskanzlerin Merkel und Bundesjugendministerin Giffey unterstützen den Zukunftstag
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Donnerstag, 26. April 2018

Girls’Day und Boys’Day 2018: Bundeskanzlerin Merkel und Bundesjugendministerin Giffey unterstützen den Zukunftstag

Am diesjährigen Aktionstag testeten mehr als 130.000 Schülerinnen und Schüler ihre Talente für einen Tag in Berufen mit entweder geringem Frauen- oder Männeranteil. Die Mädchen und Jungen konnten bundesweit aus mehr als 17.000 Angeboten in den unterschiedlichsten Branchen wählen.

Förderpreis: Verein(t) für gute Schulen und Kitas 2018
© Maskot | Fotolia

Mittwoch, 25. April 2018

Förderpreis: Verein(t) für gute Schulen und Kitas 2018

Die Stiftung Bildung sucht Projekte zum Thema "Bildung frei von Geschlechterklischees". Bewerben können sich Kita- und Schulfördervereine. Der Förderpreis, mit dem drei Projekte öffentlich ausgezeichnet werden, ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert.

#klischeefrei erteilt Vorurteilen eine Absage
© jungagiert.de

Mittwoch, 25. April 2018

#klischeefrei erteilt Vorurteilen eine Absage

Der Girls'Day und Boys'Day sind am 24. April 2018 mit einem Blog auf www.we-like.com zum Thema "Chancengerechtigkeit" online gegangen. Auch Youtuber Toni Pirosa hat sich mit dem Thema klischeefreie Berufswahl befasst. Seine Message: "Zeigt, was Ihr könnt!" 

„Es ist wichtig, Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum beruflicher Perspektiven nahezubringen“
© Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Montag, 23. April 2018

„Es ist wichtig, Schülerinnen und Schülern ein breites Spektrum beruflicher Perspektiven nahezubringen“

Das Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. stellt innovative Bildungsangebote für die Bereiche Schule und Frühe Bildung bereit. Wie sich das Bildungswerk für klischeefreie Berufsorientierung einsetzt, erfahren Sie in unserem Interview mit der Geschäftsführerin Dr. Ute Messmann. 

„Klischeefreie Berufsorientierung verlangt einen generellen Kulturwandel“
© RWTH Aachen University

Freitag, 20. April 2018

„Klischeefreie Berufsorientierung verlangt einen generellen Kulturwandel“

Die RWTH Aachen ist eine der größten Universitäten für technische Studiengänge in Deutschland. Prof. Dr. Doris Klee, Prorektorin für Personal und wissenschaftlichen Nachwuchs der RWTH, stellt das Engagement der Hochschule für klischeefreie Berufsorientierung vor. 

MINT-Förderung im Forschungszentrum Jülich: „Wir wollen Berufsfelder realitätsnah darstellen“
© Forschungszentrum Jülich

Donnerstag, 19. April 2018

MINT-Förderung im Forschungszentrum Jülich: „Wir wollen Berufsfelder realitätsnah darstellen“

Das Forschungszentrum Jülich setzt sich für eine gute MINT-Bildung ein. Sabrina Schwarz von der Stabsstelle „Büro für Chancengleichheit“ stellt im Interview das Engagement und die Ziele des Forschungszentrums vor. 

Initiative Klischeefrei nimmt Fahrt auf
© BIBB

Donnerstag, 19. April 2018

Initiative Klischeefrei nimmt Fahrt auf

Bereits über 80 Unternehmen und Organisationen haben sich der Initiative Klischeefrei angeschlossen. Unter ihnen auch das BIBB. Für eine klischeefreie Berufsorientierung engagiert sich das BIBB außerdem beim Girls'Day und Boys'Day der in diesem Jahr am 26. April 2018 stattfinden wird. 

"Handle mutig und greife nach den Sternen"
© proEconomics

Dienstag, 17. April 2018

"Handle mutig und greife nach den Sternen"

proEconomics ist ein internationales Business Prep Year für Abiturientinnen. Ziel des Projekts der Sophia T. GmbH: Frauen für eine Karriere als Führungskraft zu begeistern. Projektleiterin Saskia Riediger berichtet im Interview, warum sich das Projekt der Initiative Klischeefrei angeschlossen hat

Elke Büdenbender möchte dazu ermutigen, beim Girls’Day und Boys’Day 2018 mitzumachen
Foto: © Klischeefrei | Hannibal

Donnerstag, 12. April 2018

Elke Büdenbender möchte dazu ermutigen, beim Girls’Day und Boys’Day 2018 mitzumachen

 Elke Büdenbender möchte Unternehmen, Einrichtungen, Schulen, Eltern sowie Schülerinnen und Schüler ermuntern, sich zum 26. April am Girls’Day und Boys’Day 2018 zu beteiligen. Als Schirmherrin der Initiative Klischeefrei setzt sie sich für eine Berufswahl frei von Geschlechterklischees ein.

Jugendwettbewerb Informatik: Mehr Mädchen programmieren
© WavebreakmediaMicro | Fotolia

Donnerstag, 5. April 2018

Jugendwettbewerb Informatik: Mehr Mädchen programmieren

Mehr als 4000 Mädchen haben in der ersten Runde des Jugendwettbewerbs Informatik mitgemacht. Mit dem Wettbewerb möchte das Bundesbildungsministerium frühzeitig Programmier-Talente entdecken und fördern. 

März 2018

1. Fachtagung Klischeefrei: Jetzt anmelden!
© Humboldt Carré Konferenz GmbH

Dienstag, 27. März 2018

1. Fachtagung Klischeefrei: Jetzt anmelden!

Die 1. Fachtagung Klischeefrei bietet Ihnen am 12./13. Juni 2018 die Möglichkeit, sich mit unseren Partnerinnen und Partnern sowie Interessierten auszutauschen und sich aktiv in die Mitgestaltung einer Berufs- und Studienwahl frei von Geschlechterklischees einzubringen. Melden Sie sich jetzt an!

Aufruf der Bundesagentur für Arbeit zum Girls'Day und Boys'Day
© Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit

Mittwoch, 21. März 2018

Aufruf der Bundesagentur für Arbeit zum Girls'Day und Boys'Day

Am 26. April ist Girls’Day und Boys’Day. Unternehmen und Institutionen öffnen ihre Türen, um Mädchen und Jungen Berufsfelder vorzustellen, in denen das jeweilige Geschlecht bisher unterrepräsentiert ist. Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt den Mädchen-Zukunftstag und Jungen-zukunftstag.

Video: Wie Rollenbilder Kinder prägen
© izzymagazine

Mittwoch, 21. März 2018

Video: Wie Rollenbilder Kinder prägen

In dem Film des Social-Magazins izzy erhalten Kinder die Aufgabe, Personen aus verschiedenen Berufsfeldern zu zeichnen. Sie machen sich eifrig ans Werk - und erleben am Ende eine Überraschung.  

„Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten steigt nach nur einer Woche“
© Gisela Stich (IfiB)

Dienstag, 20. März 2018

„Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten steigt nach nur einer Woche“

Das Institut für innovative Bildung (IfiB) bietet neben anderem Technikprojekte für die siebte Jahrgangsstufe an. Diplom-Pädagogin Gisa Stich, Geschäftsführerin des IfiB (im Bild ganz rechts), spricht über die Erfolge des Konzepts.

„Mit Klischeefrei rufen wir unsere Aktivitäten ins Bewusstsein“
© Marsha Glauch

Montag, 19. März 2018

„Mit Klischeefrei rufen wir unsere Aktivitäten ins Bewusstsein“

Die Hochschule Ruhr West (HRW) vermeidet in ihrem Handeln und Tun Geschlechterklischees und möchte den Frauenanteil in MINT-Fächern erhöhen. Präsidentin Prof. Stockmanns stellt die 2009 gegründete Hochschule vor.

Heute ist Equal Pay Day!
© Inga Haar | Fotolia

Sonntag, 18. März 2018

Heute ist Equal Pay Day!

Transparenz gewinnt – so lautet das diesjährige Motto des Equal Pay Day am 18. März. Ziel der Kampagne: Die Schließung der aktuellen Geschlechter-Lohnlücke von 21 Prozent. Transparente Gehaltsstrukturen sollen dazu beitragen, dass Beschäftigte nach Leistung und nicht nach Geschlecht bezahlt werden.

Neue Forschungsergebnisse zum Gender Pay
© calypso77 | Fotolia

Samstag, 17. März 2018

Neue Forschungsergebnisse zum Gender Pay

Anlässlich des „Equal Pay Day“ präsentieren das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung und das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen neue Forschungsergebnisse zum Gender Pay Gap.

Spielzeug und Geschlecht
© Kzenon | Fotolia

Freitag, 16. März 2018

Spielzeug und Geschlecht

Gendermarketing prägt das geschlechtsspezifische Verhalten von Kindern. Almut Schnerring (Die Rosa-Hellblau-Falle) bezieht Stellung zu einer Entwicklung, die auch Folgen für die spätere Berufsorientierung haben kann.

Ausbildung in MINT-Berufe: Technik ist auch was für Frauen
© Med Photo Studio | Fotolia

Donnerstag, 15. März 2018

Ausbildung in MINT-Berufe: Technik ist auch was für Frauen

In NRW liegt der Anteil der Frauen, die einen technischen Beruf ausüben, niedriger als in ganz Deutschland. Dabei gilt die geringe Beschäftigung von Frauen in MINT-Berufen als ein Grund dafür, dass sie im Durchschnitt aller Beschäftigten weniger Geld verdienen als Männer.

Neue Ausgabe von abi >> extra: Entwirf dich selbst!
© Bundesagentur für Arbeit

Donnerstag, 15. März 2018

Neue Ausgabe von abi >> extra: Entwirf dich selbst!

Junge Frauen und Männer lassen sich von Geschlechterklischees in ihrer Berufswahl beeinflussen. Dabei stehen beiden Geschlechtern viel mehr Möglichkeiten offen, die es zu entdecken gilt. Das abi>> extra gibt Denkanstöße und liefert verschiedene Ideen zur Berufswahl. 

Mehr Männer in Kitas – mehr Vielfalt in der Kindererziehung
© Jens Krabel

Mittwoch, 14. März 2018

Mehr Männer in Kitas – mehr Vielfalt in der Kindererziehung

Bisher arbeiten nur wenige männliche Fachkräfte in Kitas. Die Koordinationsstelle „Chance Quereinstieg/Männer in Kitas“ will das ändern. Im Interview erläutert Jens Krabel, Fachreferent der Koordinationsstelle, warum Männer in der Frühen Bildung sehr wichtig sind.

„Die Berufswahlentscheidung hat Auswirkungen auf das gesamte Leben“
© Marcus Müller-Witte

Dienstag, 6. März 2018

„Die Berufswahlentscheidung hat Auswirkungen auf das gesamte Leben“

Gerechtigkeit und Chancengleichheit für Frauen, die im ländlichen Raum zuhause sind – das hat sich der Deutsche LandFrauenverband e.V. (dlv) auf die Fahnen geschrieben. Präsidentin Brigitte Scherb erklärt im Interview mit der Klischeefrei-Redaktion, wie das mit Berufswahl zusammenhängt.

Flexible Arbeitszeiten in weiblich dominierten Branchen seltener
© fotomek | Fotolia

Freitag, 2. März 2018

Flexible Arbeitszeiten in weiblich dominierten Branchen seltener

Eine europaweite Untersuchung der Soziologin Heejung Chung von der Universität Kent in Großbritannien zeigt, dass flexible Arbeitszeiten in mehrheitlich von Frauen besetzten Branchen seltener sind als anderswo.

Deutsche Filmhochschulen wollen Gender-Gerechtigkeit
© Julia Diebel | Filmuniversität Babelsberg

Freitag, 2. März 2018

Deutsche Filmhochschulen wollen Gender-Gerechtigkeit

Die deutschen Filmhochschulen haben sich in einer einzigartigen Initiative zusammengeschlossen, um in der Filmbranche eine gendergerechte Berufswelt zu schaffen. Bestehende Strukturen und Stereotype sollen konstruktiv hinterfragt werden.

Von Astronauten und Puppenmuttis
© Oksana Kuzmina | Fotolia

Freitag, 2. März 2018

Von Astronauten und Puppenmuttis

Almut Schnerring und Sascha Verlan, Buchautorin und -autor von "Die Rosa-Hellblau-Falle", waren auf der Spielwarenmesse in Nürnberg. Sie stellen fest: Marketing für Kinder setzt auf traditionelle Geschlechterklischees.

„Bei uns dürfen Mädchen und Jungen das ausprobieren, wozu sie Lust haben.“
© Kathrin Thomas

Donnerstag, 1. März 2018

„Bei uns dürfen Mädchen und Jungen das ausprobieren, wozu sie Lust haben.“

Ob Fußballspielen oder einen Stromkreis aufbauen: Im Kindergarten „Die Wühlmäuse“ sind unabhängig vom Geschlecht alle Kinder gleich gefragt und gefordert. Leiterin Kathrin Thomas erklärt im Gespräch mit Klischeefrei das Konzept.

Mann und Frau – von Natur aus ungleich?
© polesnoy | Fotolia

Donnerstag, 1. März 2018

Mann und Frau – von Natur aus ungleich?

Pink oder hellblau, Vagina oder Penis, Kindererziehung oder Führungsposition. Frau und Mann scheinen grundverschieden. Aber was ist naturgegeben und was Ergebnis äußerer Einflüsse? Ein Beitrag von WDR5 geht diesen Fragen auf den Grund.

Februar 2018

„Uns ist der Austausch wichtig“
© momentum-photo.com

Dienstag, 27. Februar 2018

„Uns ist der Austausch wichtig“

MTO entwickelt seit vielen Jahren Verfahren und beteiligt sich an Projekten, die das Ziel haben, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, ihre Talente und Interessen kennenzulernen. Nina Feldmann, Stellvertretende Bereichsleiterin MTO Bildung, beantwortet die Fragen der Klischeefrei-Redaktion.

„Berufs- und Studienwahl ist individuelle Lebensplanung“
© Bundesagentur für Arbeit

Montag, 26. Februar 2018

„Berufs- und Studienwahl ist individuelle Lebensplanung“

Die Bundesagentur für Arbeit engagiert sich von Anfang an in der Initiative Klischeefrei. Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der BA, beantwortet die Fragen der Klischeefrei-Redaktion.

Aktuelle Zahlen: Studierende in MINT-Fächern

Dienstag, 20. Februar 2018

Aktuelle Zahlen: Studierende in MINT-Fächern

Zur Entwicklung der MINT-Studienanfängerinnen und -anfänger sowie Absolventinnen und Absolventen sind neue Daten online. Die Zahlen belegen: Immer mehr junge Leute nehmen ein Studium in MINT-Fächern auf.

Interaktives Datenmodul: Frauen in Führungspositionen
© contrastwerkstatt | Fotolia

Freitag, 16. Februar 2018

Interaktives Datenmodul: Frauen in Führungspositionen

Ein interaktives Datenmodul des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) stellt die Entwicklung der Quoten von Frauen in Führungspositionen seit 2015 dar.

Equal Pay Day am 18. März: Jetzt aktiv werden!
© Inga Haar | Equal Pay Day

Dienstag, 13. Februar 2018

Equal Pay Day am 18. März: Jetzt aktiv werden!

Auskunftsanspruch geltend machen, eine eigene Aktion veranstalten oder auf Social Media-Kanälen mitdiskutieren: Das Kampagnenteam des Equal Pay Day (EPD) hat eine ganze Reihe an Ideen und Aktionstipps zusammengestellt. 

„Auch Mädchen und junge Frauen sollen die digitale Welt gestalten“
© Alexander Quaet-Faslem

Dienstag, 13. Februar 2018

„Auch Mädchen und junge Frauen sollen die digitale Welt gestalten“

Die gemeinnützige GmbH LizzyNet engagiert sich für die Förderung junger weiblicher Talente – unter anderem mit der gleichnamigen virtuellen Plattform. Ihr Ziel: Mädchen und jungen Frauen Perspektiven jenseits von Klischees zu bieten. Dabei spielt auch die Berufsorientierung eine wichtige Rolle.

Prominente BoysDay-Botschafter 2018
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.

Donnerstag, 8. Februar 2018

Prominente BoysDay-Botschafter 2018

Eckart von Hirschhausen, Cem Özdemir, Tobias Rau, Jens Spahn und Udo Walz – sie sind die Boys’Day-Botschafter 2018. Die prominenten Unterstützer des Jungen-Zukunftstags ermutigten junge Männer, ihre Jobs nach Talent und Leidenschaft auszuwählen und sich nicht von Klischees einschränken zu lassen.

Neue Magazine erschienen: SOZIAL for you | MINT for you
© Bundesagentur für Arbeit

Mittwoch, 7. Februar 2018

Neue Magazine erschienen: SOZIAL for you | MINT for you

Die Magazine "SOZIAL for you" und "MINT for you" bieten die ideale Vorbereitung auf den Girls/Boys'Day am 26. April 2018. Spannende Interviews und Reportagen geben Schülerinnen und Schülern Einblicke in den Alltag von Jungen in sozialen Berufen und in die Ausbildung junger Mädchen im MINT-Bereich.

„Wir setzen uns dafür ein, traditionelle Rollenbilder nicht zu verstärken“
© Heide Fest, Viadrina

Montag, 5. Februar 2018

„Wir setzen uns dafür ein, traditionelle Rollenbilder nicht zu verstärken“

Die Europa-Universität Viadrina mit ca. 6.000 Studierenden setzt sich mit verschiedenen Einrichtungen und Aktivitäten dafür ein, überholte Rollenklischees abzubauen. Prof. Dr. Claudia Weber, Vizepräsidentin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Chancengleichheit, stellt die Viadrina vor.

Fachkräftemangel bekämpfen: Mehr Frauen für typische Männerberufe gewinnen und umgekehrt
© Robert Kneschke | Fotolia

Freitag, 2. Februar 2018

Fachkräftemangel bekämpfen: Mehr Frauen für typische Männerberufe gewinnen und umgekehrt

Eine neue KOFA-Studie untersucht den Fachkräftemangel in Deutschland und kommt zum Ergebnis: Ein wichtiger Ansatz, um den Engpass zu beheben, ist, mehr Frauen für typische Männerberufe zu gewinnen und umgekehrt.

Mitmachen: Briefaktion zum Equal Care Day 2018
© Initiative Equal Care Day

Freitag, 2. Februar 2018

Mitmachen: Briefaktion zum Equal Care Day 2018

Faire Verteilung von Fürsorge und -Care-Arbeit – dafür steht der Equal Care Day. Der Löwenanteil der Fürsorgetätigkeiten wird nach wie vor von Frauen erbracht und wenig geschätzt. Dieses Jahr will der Equal Care Day mit einer Briefaktion die Aufmerksamkeit auf diesen Missstand lenken. 

„Berufs- und Studienorientierung hat bei uns einen großen Stellenwert“
© Werner-von-Siemens-Gymnasium Berlin

Donnerstag, 1. Februar 2018

„Berufs- und Studienorientierung hat bei uns einen großen Stellenwert“

Das Werner-von-Siemens-Gymnasium in Berlin bietet Schülerinnen und Schülern vielfältige Angebote zur Berufs- und Studienorientierung, etwa eine dreitägige Kompetenzfeststellung. Dabei soll das Konzept um weitere Angebote der gendersensiblen Berufs- und Studienorientierung erweitert werden.

„Geschlechterklischees und Vorurteile verzerren die Berufswahl“
© Karla Fritze

Donnerstag, 1. Februar 2018

„Geschlechterklischees und Vorurteile verzerren die Berufswahl“

Mit der visionTour, einem multimedialen Unterrichtskonzept, will visionYOU Berufsorientierung für Jugendliche zum interaktiven Erlebnis machen und gleichzeitig zur Lösung des Fachkräftemangels auf Seite der Unternehmen beitragen.

Januar 2018

Gleichstellungsindex 2017 veröffentlicht
© contrastwerkstatt | Fotolia.de

Mittwoch, 31. Januar 2018

Gleichstellungsindex 2017 veröffentlicht

In 19 von insgesamt 24 obersten Bundesbehörden hat sich der Frauenanteil im vergangenen Jahr erhöht.  Das zeigt der Gleichstellungsindex 2017. Dennoch gibt es viel zu tun. 

Elke Büdenbender: „Wir müssen früh damit anfangen, zu vermitteln, dass Talent nicht vom Geschlecht abhängt.“
© BIBB | Ulrich Perrey

Dienstag, 16. Januar 2018

Elke Büdenbender: „Wir müssen früh damit anfangen, zu vermitteln, dass Talent nicht vom Geschlecht abhängt.“

In einem Interview mit der Klischeefrei-Redaktion ermutigt Schirmherrin Elke Büdenbender zu einem Umdenken, damit junge Menschen ihre Berufswahl gut informiert und frei von Geschlechterklischees treffen können. Dabei betont sie auch den Stellenwert der Berufsbildung.

Zehn Jahre „Komm, mach MINT.“
© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. | Ort: zdi-Schülerlabor coolMINT.paderborn

Freitag, 12. Januar 2018

Zehn Jahre „Komm, mach MINT.“

Vor zehn Jahren nahm auf Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung der Nationale Pakt für Frauen in MINT-Berufen „Komm, mach MINT.“ seine Arbeit auf. Mittlerweile profitiert das Netzwerk von der Expertise von 252 Paktpartnern.

EU bekämpft geschlechterspezifisches Lohngefälle
© Greg Brave | Fotolia

Donnerstag, 11. Januar 2018

EU bekämpft geschlechterspezifisches Lohngefälle

Frauen in Europa verdienen im Durchschnitt 16,3 Prozent weniger als Männer. Ein EU-Aktionsplan will dieses Problem unter anderem durch die Unterstützung von Projekten zur Förderung von Frauen in Führungspositionen angehen.

Grüne Schlüsselkompetenzen im Beruf
© Petair | Fotolia

Mittwoch, 10. Januar 2018

Grüne Schlüsselkompetenzen im Beruf

Das ESF-Bundesprogramm „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern - Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf (BBNE)“ geht in die zweite Förderphase. Das Programm legt dabei großen Wert auf einen klischeefreien Ansatz zur Berufsorientierung.

Alterseinkommen von Männern und Frauen
© Syda Productions | Fotolia

Dienstag, 9. Januar 2018

Alterseinkommen von Männern und Frauen

Die Alterseinkommen von Frauen und Männern nähern sich an, eine Rentenlücke von 53 Prozent zeigt jedoch weiterhin Handlungsbedarf. Vor allem in der betrieblichen Altersversorgung sind die Unterschiede zwischen den Geschlechtern groß. Das zeigen neue Auswertungen aus dem WSI GenderDatenPortal.

„Wir brauchen Vielfalt“
© Dr. Thomas Göbel

Dienstag, 9. Januar 2018

„Wir brauchen Vielfalt“

Tierarzt Dr. Thomas Goebel ist an einer ausgewogenen Zusammenstellung des Praxisteams interessiert. Allerdings sind männliche Tiermedizinische Fachangestellte nur ganz selten zu finden – hier ist viel Eigeninitiative gefragt.

ARD/ZDF-Förderpreis „Frauen + Medientechnologie 2018“: Noch bis Ende Februar bewerben
© ARD.ZDF medienakademie

Montag, 8. Januar 2018

ARD/ZDF-Förderpreis „Frauen + Medientechnologie 2018“: Noch bis Ende Februar bewerben

Seit November 2017 ist der ARD/ZDF-Förderpreis „Frauen + Medientechnologie“ 2018 ausgeschrieben. Bis zum 28.2.2018 können sich Absolventinnen von Hochschulen und Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz online bewerben.