X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

  • Initiative Klischeefrei für bessere Bildung und Geschlechtergleichheit

    Initiative Klischeefrei für bessere Bildung und Geschlechtergleichheit

    Die Bunderegierung führt die Initiative Klischeefrei als eine wichtige Maßnahme der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie auf.

    weiterlesen

  • „Folgt eurer Nase und lasst euch nicht kirre machen!“

    „Folgt eurer Nase und lasst euch nicht kirre machen!“

    Mehr Frauen ins Weltall: Astrophysikerin Suzanna Randall ist Finalistin beim Wettbewerb „Die Astronautin“ und Role Model für viele Mädchen. "Die Astronautin" will 2020 die erste deutsche Frau auf eine Forschungsmission zur ISS schicken.

    weiterlesen

  • Auf einen Blick: Faktenblätter zur Berufs- und Studienwahl

    Auf einen Blick: Faktenblätter zur Berufs- und Studienwahl

    Welche geschlechtsspezifischen Unterschiede gibt es bei Männern und Frauen in Ausbildung, Studium oder auf dem Arbeitsmarkt? Unsere Faktenblätter liefern übersichtlich aufbereitete Zahlen und Statistiken zu immer neuen Themen.

    zu den Faktenblättern

  • Bundesministerin Dr. Giffey würdigt Kita- und Fördervereine

    Bundesministerin Dr. Giffey würdigt Kita- und Fördervereine

    Bundesfamilienministerin Dr. Giffey hat den Förderpreis „Verein(t) für gute Kita und Schule“ der Stiftung Bildung vergeben. Thema des diesjährigen Förderpreises: „Bildung frei von Geschlechterklischees“. Die Initiative Klischeefrei hat die Aktion mit unterstützt.

    weiterlesen

  • klischee-frei.de

    klischee-frei.de

    ... ist das Fachportal der Initiative Klischeefrei, einem Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung. Ihr Ziel: Mädchen und Jungen dabei zu unterstützen, einen Beruf zu finden, der zu ihren Stärken passt – frei von Geschlechterklischees.

    weiterlesen

Schirmherrin Elke Büdenbender

 © Bundesregierung | Steffen Kugler
„Wir wollen Jugendliche ermuntern, gängige Rollenklischees kritisch zu hinterfragen.“

Elke Büdenbender ist Schirmherrin der Initiative Klischeefrei. Das Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung möchte Berufswahl ohne Geschlechterklischees fördern. Büdenbender appelliert an alle, die junge Menschen bei der Berufswahl begleiten, sich der Initiative anzuschließen.  (Foto: © Bundesregierung | Steffen Kugler)

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

„Unser Ziel ist, Benachteiligungen abzubauen, die aufgrund von geschlechtsspezifischen Zuschreibungen entstehen“
© Marion Knur

„Unser Ziel ist, Benachteiligungen abzubauen, die aufgrund von geschlechtsspezifischen Zuschreibungen entstehen“

An der Gemeinschaftshauptschule Drimborn gibt es bereits diverse Projekte rund um geschlechtersensible Berufsorientierung. Durch die Partnerschaft in der Initiative Klischeefrei erhofft sich die Aachener Schule weitere Ideen, wie Schulsozialarbeiterin Marion Knur im Interview erklärt.

„Wir leben geschlechtersensible Berufs- und Studienorientierung vor!“
© Katarzyna Müller

„Wir leben geschlechtersensible Berufs- und Studienorientierung vor!“

Der Ausbildungsverbund Teltow, schildert Katarzyna Müller, war sofort ein großer Fan der Initiative Klischeefrei. Da verwundert es nicht, dass die Projektmanagerin gleich eine ganze Reihe an Maßnahmen und Projekten aufzählt, die das Bildungszentrum dahingehend durchführt.

„Mit geschlechtersensiblen Stellenanzeigen konnten wir den Frauenanteil in unserem Unternehmen erhöhen“
© Jasmin Wucherer

„Mit geschlechtersensiblen Stellenanzeigen konnten wir den Frauenanteil in unserem Unternehmen erhöhen“

Spedition und Logistik sind männerdominierte Branchen. Für das Unternehmen Sven Walter Logistik muss das nicht so bleiben. Jasmin Wucherer erzählt im Interview, welchen Weg die Firma geht und was sie schon erreicht hat.

„Die positiven Effekte von Klischeefreiheit bereichern unsere Schule“
© Dominik Weitzel

„Die positiven Effekte von Klischeefreiheit bereichern unsere Schule“

Das Edith-Stein-Gymnasium Speyer engagiert sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit. Dominik Weitzel, Öffentlichkeitsbeauftragter des staatlich anerkannten Mädchengymnasiums, spricht im Interview über Motivation und Ziele der Bildungseinrichtung.

„Ich finde es blöd, dass Jungen häufig nur mit Autos und Mädchen oft nur mit Puppen spielen dürfen!“
© Kindertagesstätte „Biene Maja“

„Ich finde es blöd, dass Jungen häufig nur mit Autos und Mädchen oft nur mit Puppen spielen dürfen!“

Die Kindertagesstätte „Biene Maja“ aus Stralsund ist neue Partnerin der Initiative Klischeefrei. Inhaberin Silke Herrmann stellt die KiTa im Interview vor.

Boys in Care: Fortbildungen
„Boys in Care – Jungen stärken bei der Wahl eines sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Berufs“

Boys in Care: Fortbildungen

Wie lassen sich Jungen darin unterstützen, einen sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Beruf zu erlernen? Das ist eine der leitenden Fragestellungen der Fortbildungen des EU-Projektes „Boys in Care“.

Geschlechtersensible Berufs- und Studienorientierung? „Der erste Schritt liegt in der Unternehmenskultur“!
© Thorsten Spieles

Geschlechtersensible Berufs- und Studienorientierung? „Der erste Schritt liegt in der Unternehmenskultur“!

Die Flach GmbH aus Schweich bei Trier ist neue Partnerin der Initiative Klischeefrei. Thorsten Spieles, Abteilungsleiter Projektabwicklung, stellt das Unternehmen im Interview vor.

Zielgruppen

Veranstaltungen und Fortbildungen

18.01.2019 | Berlin

Boys'Day 2019 - Berufsorientierung klischeefrei gestalten

Sie planen am BoysDay in Ihrem Betrieb, Ihrer Kita oder Pflegeeinrichtung eine Veranstaltung durchzuführen? Sie möchten sich an Ihrer Schule oder Beratungsstelle mit klischeefreier Berufsorientierung auseinandersetzen? Als Vorbereitung auf den Aktionstag 2019 bieten die Landeskoordinierungsstelle des Berliner Boys'Day und Dissens Institut für Bildung und Forschung e.V. eine Fortbildung für alle Interessierten und Aktiven am Boys'Day an. Die Fortbildung findet im Rahmen des Projektes Boys In Care: Jungen* stärken bei der Wahl eines sozialen, erzieherischen oder praktischen Berufs statt.

24.01.2019 | Festsaal der Berliner Stadtmission
24.01.2019 | Osnabrück