X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

  • 3. Fachtagung Klischeefrei: jetzt anmelden!

    3. Fachtagung Klischeefrei: jetzt anmelden!

    Die 3. Fachtagung Klischeefrei findet am 8. Juni 2020 statt. Freuen Sie sich auf ein spannendes und abwechslungsreiches Programm im dbb forum berlin. Melden Sie sich jetzt an!

    (Foto: © dbb forum berlin)

    zur Anmeldung

  • Herausragende journalistische Beiträge hinterfragen Rollenklischees

    Herausragende journalistische Beiträge hinterfragen Rollenklischees

    Elke Büdenbender, Schirmherrin der Initiative Klischeefrei, hat in Hannover an der diesjährigen Verleihung des Juliane-Bartel-Medienpreises teilgenommen. Die Auszeichnung gilt journalistischen Arbeiten, die eingefahrene Rollenbilder in Frage stellen.

    (Foto: © Tom Figiel)

    weiterlesen

  • Große Wissenssammlung zur Berufs- und Studienwahl frei von Klischees

    Große Wissenssammlung zur Berufs- und Studienwahl frei von Klischees

    Interessierte finden auf dem Fachportal jetzt die größte Datenbank Deutschlands zur Berufs- und Studienwahl ohne Geschlechterklischees – die Klischeefrei-Infothek.

    (Foto: © kompetenzz.de/Fotomontage) 

    weiterlesen

  • klischee-frei.de

    klischee-frei.de

    ... ist das Fachportal der Initiative Klischeefrei, einem Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung. Ihr Ziel: Mädchen und Jungen dabei zu unterstützen, einen Beruf zu finden, der zu ihren Stärken passt – frei von Geschlechterklischees.
    (Foto: © Servicestelle der Initiative Klischeefrei)

    weiterlesen

Schirmherrin Elke Büdenbender

„Wir wollen Jugendliche ermuntern, gängige Rollenklischees kritisch zu hinterfragen.“

Elke Büdenbender ist Schirmherrin der Initiative Klischeefrei. Das Bündnis aus Bildung, Politik, Wirtschaft und Forschung möchte Berufswahl ohne Geschlechterklischees fördern. Büdenbender appelliert an alle, die junge Menschen bei der Berufswahl begleiten, sich der Initiative anzuschließen.  (Foto: © Bundesregierung | Steffen Kugler)

Mehr erfahren

Aktuelle Meldungen

Corona-Krise: Sorgearbeit ist „systemrelevant“
© Rawpixel | stock.adobe.com

Corona-Krise: Sorgearbeit ist „systemrelevant“

Die Corona-Krise macht es auf dramatische Weise deutlich: Fürsorgearbeit lastet vor allem auf den Schultern von Frauen. Unterbezahlt in Pflegeheimen und gratis in der Familie bedeutet sie für viele Frauen zudem ein Armutsrisiko. Doch: Sorgearbeit ist „systemrelevant“ – und sie geht uns alle an.

Frauen in der Corona-Krise
© SundGo | stock.adobe.com

Frauen in der Corona-Krise

Einige der Berufe, die während der Corona-Krise besonders wichtig sind, gelten als typische Frauenberufe. Wie „männlich“ oder „weiblich“ bestimmte Berufsgruppen tatsächlich sind und welchen Einfluss persönlichen Präferenzen dabei haben, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft.

abi» extra „Berufswahl ohne Klischees“
© Bundesagentur für Arbeit | Servicestelle der Initiative Klischeefrei

abi» extra „Berufswahl ohne Klischees“

Wie man herausfindet, was man wirklich kann und möchte und wie man Klischees bei der Studien- und Berufswahl über Bord wirft, erfahren Jugendliche in der Sonderausgabe abi» extra „Berufswahl ohne Klischees“ der Bundesagentur für Arbeit.

Corona-Krise: Vor allem Frauen leisten Care-Arbeit
© dusanpetkovic1 | stock.adobe.com

Corona-Krise: Vor allem Frauen leisten Care-Arbeit

Ohne Fürsorge- und Pflegearbeit und damit ohne die unterbezahlte und teilweise unbezahlte Arbeit von Frauen wird die Corona-Krise nicht zu bewältigen sein. Warum die Corona-Krise ein feministisches Thema ist: Ein Kommentar von Beatrice Frasl auf editionF.

Equal Pay Day: Geschlechterklischees bewirken Lohnlücke
© Businessfotografie Inga Haar

Equal Pay Day: Geschlechterklischees bewirken Lohnlücke

Der Equal Pay Day fällt in diesem Jahr auf den 17. März. Unter dem Motto „Auf Augenhöhe verhandeln – wir sind bereit!“ macht der Aktionstag auf die nach wie vor bestehende Lohnlücke von 21 Prozent zwischen den Geschlechtern aufmerksam. Welche Rolle spielen Geschlechterklischees?

Zielgruppen

Veranstaltungen und Fortbildungen

02.04.2020 | Weiden in der Oberpfalz

Tagung „Frauen in MINT“

Die Tagung „Frauen in MINT – Möglichkeiten und Grenzen von Gleichstellung in Schule, Hochschule, Weiterbildung und Beruf“ findet an der OTH Amberg-Weiden statt. Geplant sind ein „Markt der Möglichkeiten“, Workshops und Diskussionen zu den Themen Talent- und Begabtenförderung, Motive und Ressourcen zur Studienwahl, Gestaltung genderreflektierter Lehre und Sensibilisierung zur Gleichstellung in der wissenschaftlichen Weiterbildung. Die Tagung ist Teil des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „Erfolg mit MINT – Neue Chancen für Frauen“.