X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Neues Faktenblatt: Frauen und Männer in der betrieblichen Ausbildung

Klischeefrei-Faktenblatt „Frauen und Männer in der betrieblichen Ausbildung“
© Bundesinstitut für Berufsbildung

Innerhalb der betrieblichen Ausbildung verteilen sich Frauen und Männer sehr unterschiedlich auf die einzelnen Ausbildungsbereiche. Zudem konzentrieren sich Mädchen und Jungen auf nur wenige Berufe. Diese und andere Erkenntnisse fasst ein neues Klischeefrei-Faktenblatt übersichtlich zusammen.

Seit 2007 sinken die Zahlen der Auszubildenden in der betrieblichen Ausbildung. Die Aufteilung der Geschlechter auf die einzelnen Ausbildungsbereiche hat sich in diesem Zeitraum jedoch kaum verändert. Im Öffentlichen Dienst, in der Hauswirtschaft und in den freien Berufen sind Frauen überrepräsentiert, in Industrie und Handel, Landwirtschaft sowie Handwerk sind hingegen Männer in der Überzahl.

Darüber hinaus konzentrieren sich junge Frauen und junge Männer auf nur wenige Ausbildungsberufe. Welche das sind und welchen Anteil die Top-20-Berufe jeweils ausmachen, zeigt das Faktenblatt „Frauen und Männer in der betrieblichen Ausbildung“.