X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Geschlechtergerechtigkeit in der Schule – eine Herausforderung für die pädagogische Praxis

Lehrerin steht im Unterricht vor einer Tafel und unterrichtet Schülerinnen und Schüler, die sich melden
© Kzenon - Fotolia.com

Eine Fachtagung am 28. September 2017 bündelt verschiedene Perspektiven aus der Wissenschaft und der pädagogischen Praxis zur geschlechtersensiblen, individuellen Förderung von Schülerinnen und Schülern.

Am 28. September 2017 veranstaltet die Bezirksregierung Detmold den Genderfachtag zum Thema „Geschlechtergerechtigkeit in der Schule – eine Herausforderung für die pädagogische Praxis“.

Eine geschlechtersensible, individuelle Förderung kann dazu beitragen, Mädchen und Jungen gemäß ihren Fähigkeiten zu fördern und sie in die Lage zu versetzen, aus einer Vielfalt von Rollengestaltungen ihren individuellen Lebensentwurf auszuwählen.

Der Genderfachtag soll verschiedene Perspektiven aus der Wissenschaft und der pädagogischen Praxis bündeln und Impulse zur Umsetzung in der Schule und anderen pädagogischen Bereichen geben.

Miguel Diaz, wissenschaftlicher Fachreferent von Boys’Day | Neue Wege für Jungs leitet einen Workshop zum Thema „Geschlechtersensible Berufs- und Studienwahl für Jungen“.