X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Monitor "Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsplatz"

Ausschnitt des Titelbildes der Publikation
© Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Der vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales herausgegebene Monitor zeigt die Unterschiede in den Entwicklungsmöglichkeiten von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt auf. Er bildet zudem ab, ob und mit welchen Maßnahmen Betriebe das Ziel verfolgen, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen.

Die Teilnahme von Frauen am Arbeitsmarkt hat in Deutschland in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen. Im Jahr 2015 lag die Erwerbstätigenquote von Frauen bei fast 70 Prozent (69,8), die von Männern bei 77,7 Prozent. Doch nach wie vor bestehen signifikante Geschlechterunterschiede: Frauen und Männer unterscheiden sich hinsichtlich ihres Arbeitsvolumens, ihrer Löhne und Gehälter sowie ihrer Anteile in Führungspositionen.Dies und andere Entwicklungen zeigt der Monitor "Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeitsplatz". Er basiert auf der Längsschnittstudie "Arbeitsqualität und wirtschaftlicher Erfolg", für die 770 Personalverantwortliche sowie 7.100 Beschäftigte befragt wurden.