BP:
 

10.05.2022

Bonner Kitas erhalten Klischeefrei-Methodenset

300 Methodensets „Klischeefrei fängt früh an“ gehen an die Einrichtungen in der Trägerschaft der Bundesstadt

Die Bundesstadt Bonn, seit Januar Partnerorganisation der Initiative Klischeefrei, stattet alle städtischen Kitas mit dem Methodenset „Klischeefrei fängt früh an“ aus. Oberbürgermeisterin Katja Dörner übergab das Set stellvertretend für alle Einrichtungen an die Kita Montessori-Kinderhaus.

Bonner Kitas erhalten Klischeefrei-Methodenset

Die Bundesstadt Bonn engagiert sich für Klischeefreiheit in der Frühen Bildung und stellt allen städtischen Kindertageseinrichtungen insgesamt 300 Methodensets der Initiative Klischeefrei zur Verfügung.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner übergab am Montag, 9. Mai 2022, in der Kita Montessori-Kinderhaus die Sets an Leiterin Vera Gierling stellvertretend für alle Bonner Einrichtungen. Begleitet wurde sie von der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bonn, Stephanie Clemens-Krämer, auf deren Impuls sich die Stadt der Initiative angeschlossen hat.

„Ich freue mich, dass wir die Methodensets zur Verfügung gestellt bekommen haben und damit die engagierte pädagogische Arbeit in unseren Einrichtungen erweitert und gestärkt werden kann,“ so die Oberbürgermeisterin. „Die „Rosa-Hellblau-Falle“ schnappt oft schon ganz früh zu und schon sehr junge Kinder übernehmen die ihnen mitunter vorgelebten Stereotype. Entsprechend kann auch Jahre später die Berufswahl davon beeinflusst werden. Daher wollen wir schon früh ansetzen und die Kita ist der richtige Ort, um Rollenklischees und Vorurteile – in beide Richtungen – zu vermeiden.“

Katja-Dörner-Bonn
OB Katja Dörner testet mit den Kindern das Berufe-Memo-Spiel aus dem Kita-Set

Die Stadt Bonn engagiert sich bereits seit vielen Jahren für Gleichstellung, auch in der Berufsorientierung. Seit 2007 nimmt sie beispielsweise am Girls‘ und Boys‘Day teil. Seit 2019 gibt es in der Stadtbibliothek einen Medienkoffer „Vielfalt und Diversity in Familien und Lebensweisen“ für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen zum Ausleihen und seit 2020 ist die Stadt Kooperationspartnerin des Equal Care Day, der sich zur Aufgabe gemacht hat, Care-Arbeit sichtbar zu machen. „Dass wir Anfang dieses Jahres der Initiative Klischeefrei beigetreten sind, war für uns nur konsequent. Sie passt sehr gut zu Arbeitgeberkampagne „Bonn macht Karriere“ und dem Thema „Überwindung von Vorurteilen und Rollenklischees“ als Ziel der Gleichstellungsstelle“, sagt die Gleichstellungsbeauftragte Stephanie Clemens-Krämer.

Miguel Diaz, Leiter der Servicestelle der Initiative Klischeefrei, ergänzt: „Mit dem Methodenset „Klischeefrei fängt früh an“ können Kinder spielerisch in eine Welt fernab von Geschlechterklischees eintauchen und Fachkräfte gleichzeitig eigene Rollenbilder kritisch hinterfragen. Wir freuen uns deshalb sehr, dass die Stadt Bonn im Rahmen Ihrer Partnerschaft mit der Initiative Klischeefrei alle städtischen Kindertagesstädten mit dem Methodenset ausstattet.“