X

Sie verwenden einen veralteten Browser, mit dem nicht alle Inhalte von BIBB.de korrekt wiedergegeben werden können. Um unsere Seiten in Aussehen und Funktion in vollem Umfang nutzen können, empfehlen wir Ihnen, einen neueren Browser zu installieren.

Bundesministerien

Partnerinnen und Partner der Initiative Klischeefrei aus dem Bereich „Bundesministerien“ sorgen neben der politischen Implementierung der Ziele der Initiative auf Bundesebene in ihrer Funktion als Mitglieder des Ständigen Forums auch für die Steuerung und Weiterentwicklung der Initiative.

Bundesministerien

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) ist unter anderem zuständig für die Themen Arbeitsmarkt sowie Aus- und Weiterbildung und setzt sich für eine klischeefreie Berufswahl ein.

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Als für die berufliche Aus- und Weiterbildung zuständiges Ministerium unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die allein an Interessen und Fähigkeiten ausgerichtete Berufswahl.

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ist unter anderem für Familienpolitik sowie Gleichstellung zuständig und setzt sich für eine offene Berufs- und Studienwahl ein.

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) kümmert sich um Umweltpolitik, Bauwesen und Stadtentwicklung. Es setzt sich für eine geschlechtersensible Berufswahl ein.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ist unter anderem Verordnungsgeber für Ausbildungsberufe in der gewerblichen Wirtschaft und damit für über 90 Prozent aller Ausbildungsberufe.