BP:
 

Arbeitsmarkt: Potenziale optimal nutzen

In vielen Branchen und Berufen fehlen Nachwuchskräfte. Zahlreiche Unternehmen haben Schwierigkeiten, Stellen zu besetzen. Am größten ist der Mangel in Berufen, die von einem Geschlecht dominiert werden, zum Beispiel in gewerblich-technischen Berufen oder in der Pflege.

Ein junges Team aus fünf Personen bespricht sich an einem Tisch.

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber können dem mit einer klischeefreien Kommunikation und Personalpolitik entgegenwirken und gezielt das bisher unterrepräsentierte Geschlecht ansprechen. Voraussetzung für ein erfolgreiches Recruiting ist ein Bewusstsein für Klischees bei den Personalverantwortlichen und die Bereitschaft, sich mit ihnen auseinanderzusetzen. So entsteht ein Betriebsklima, in dem sich alle Geschlechter wohlfühlen. In der externen Kommunikation sollten Unternehmen und Einrichtungen Frauen und Männer gleichermaßen adressieren, so zum Beispiel in Stellenanzeigen. Studien haben außerdem gezeigt, dass gemischte Teams oft kreativer und erfolgreicher sind als homogene.

Die Initiative Klischeefrei unterstützt Unternehmen, Einrichtungen und Organisationen dabei, sich klischeefreier auszurichten. Unsere Infothek bündelt eine Vielzahl von Informationen und Good-Practice-Beispielen.

Mehr Themen

Frühe Bildung
Frühe Bildung

Chancengleichheit für alle Kinder schaffen

weiterlesen
Schule
Schule

Berufs- und Studienwahlspektrum von Jugendlichen erweitern

weiterlesen
Berufsberatung
Berufsberatung

Für jedes Talent den passenden Weg finden

weiterlesen
Ausbildung und Studium
Ausbildung und Studium

Eine klischeefreie Wahl fördern

weiterlesen